Werbung
 Übersetzung für 'Etymologie' von Deutsch nach Bulgarisch
NOUN   die Etymologie |[Fachgebiet] / die Etymologien [Herkunftszusammenhänge einzelner Wörter]
SYNO Etymologie | Wortforschung | Wortherkunft
линг.
Etymologie {f}
етимология {ж}
3
1 Übersetzung
Neue Wörterbuch-Abfrage: Einfach jetzt tippen!

Übersetzung für 'Etymologie' von Deutsch nach Bulgarisch

Etymologie {f}
етимология {ж}линг.
Werbung
Anwendungsbeispiele Deutsch
  • Der deutsche Begriff "Rechner" ist abgeleitet vom Verb "rechnen". Zur Etymologie siehe Rechnen#Etymologie.
  • Hieronymus schlug dann die Etymologie "dāg" (Fisch) vor, womit eine Verbindung zum Oannes des Berossus herzustellen war.
  • Die Etymologie vom Namen Jehuda ist umstritten und die Bedeutung nicht bekannt.
  • In seinem Buch "Poetik der Etymologie" betont Willer das performative Potenzial der Etymologie: „für die konkrete Materialität der Sprache, für ihre Fähigkeit, auf Wissen zu referieren, Wissen darzustellen, es zu operationalisieren, aber eben auch: es zu verstören“.
  • Zur Erarbeitung der Etymologie der Ortsnamen sind umfangreiche sprachwissenschaftliche Kenntnisse, besonders der Lautgeschichte der in Frage kommenden Sprachen, erforderlich.

  • Zur Etymologie von -leben siehe hier.
  • Zur Etymologie des Namens der Gambara werden in der Forschung unterschiedliche Thesen vertreten.
  • Zur Etymologie siehe "Dur: Etymologie".
  • Zur etymologischen Bedeutung siehe Crixás (Etymologie).
  • Die Etymologie dieses Namens ist nicht letztgültig geklärt.

  • Die Etymologie des Namens "Durendal" ist umstritten.
  • Wahrscheinlich beruhen die Behauptungen auf einer vorsätzlichen falschen Etymologie (Volksetymologie).
  • Das ist jedoch nach heutigen Kriterien eine falsche Etymologie.
  • Die Etymologie des Namens ist umstritten.
  • Etymologie Nordhorns und seiner Stadtteile.

  • Die Etymologie des Wortes "Lackel" ist unklar.
  • Im Rahmen der Sprachwissenschaft will Etymologie mehr über die einzelnen Phänomene der geschichtlichen Veränderung einer Sprache herausfinden.
  • Die Etymologie des Toponyms ist nicht gesichert. Plausibel erscheint eine Ableitung aus dem Hindustani-Wort "dil" für „Hügel“.
  • Die Etymologie des Begriffs ist nicht bekannt.
  • Eine genaue Bestimmung der Etymologie ist in vielen Fällen schwierig, da viele Wörter multiple Etymologien aufweisen (z. ...

  • 1850 sogenannte „Fenster“ enthalten im Einzelfall reiche Information zur Grammatik (Verbformen), zur Ableitung, zu Kollokationen und Redewendungen und zur Etymologie.
  • Abweichend von dieser durch historische Quellen belegten Etymologie des Stadtnamens gibt es auch eine vor Ort sehr verbreitete Volksetymologie.
  • "Hagazussa" ist Althochdeutsch für Hexe (siehe Etymologie).
  • Die genaue Etymologie der Bezeichnung [...] ist umstritten.
  • Die Etymologie des Wortes [...] ist umstritten.

  • Dessen Etymologie ist unsicher. „Corrán Tuathail“ kann als „umgedrehte Sichel“ oder als „Sichel des Tuathal“ übersetzt werden ("tuathal" = Richtung entgegen der Sonne / des Uhrzeigers; "Tuathal" mit anderer Etymologie aber auch Vorname).
Werbung
© dict.cc German-Bulgarian dictionary 2024
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (nur Englisch/Deutsch).
Links auf das Wörterbuch oder auch auf einzelne Übersetzungen sind immer herzlich willkommen!