Werbung
 Übersetzung für 'Schreiber' von Deutsch nach Bulgarisch
NOUN   der Schreiber | die Schreiber
SYNO Autor | Dichter | Dramatiker | ...
ист.проф.
Schreiber {m} [veraltend]
писар {м} [остар.]
2
1 Übersetzung
Neue Wörterbuch-Abfrage: Einfach jetzt tippen!

Übersetzung für 'Schreiber' von Deutsch nach Bulgarisch

Schreiber {m} [veraltend]
писар {м} [остар.]ист.проф.
Werbung
Anwendungsbeispiele Deutsch
  • Er wurde 1859 Leiter eines Telegraphenamtes, arbeitete dann als Schreiber in verschiedenen Verwaltungsdepartments, wurde 1866 Prokurist des Departments Telegraphie und 1873 dessen Inspektor.
  • Von 1843 bis 1846 war Messmer Verwalter des Klosters Kreuzlingen, im Jahr 1850 Bezirksstatthalter und -schreiber in Bischofszell.
  • Abgesehen von den später nachgetragenen Urkundenabschriften durch in Bamberg ausgebildete Schreiber stammt der Codex von einem Schreiber, dessen Schrift relativ breit und ein wenig schräg ist und typische Züge der Reichenauer Schreibschule aufweist.
  • Zu seinen Untergebenen zählten auch die Distriktschreiber („Schreiber (des Sprechers) des Stadtverwaltungsgebiets“), von denen es seit der Ramessidenzeit ebenfalls jeweils zwei pro Stadthälfte und dazu zwei für den westlichen Teil gab.
  • Zu Beginn der deutschsprachigen Überlieferung fanden sich derartige Schreiber neben wenigen Fürstenhäusern ausschließlich in besser ausgestatteten Klöstern, die seit jeher über eigene Skriptorien (Schreibstuben) verfügten.

  • Vier Schreiber (je zwei Alt- und Neugläubige) zeichneten sie auf Anordnung der Tagsatzung auf.
  • Eine wichtige Position hatte auch der Landschreiber, der an der Spitze der oberpfälzischen Kanzlei stand. Der Schreiber Withego oder Witik wurde später Bischof von Naumburg (1381).
  • Dann verbesserte er sich beruflich zum Schreiber in einem Anwaltsbüro und weiter zum Gerichtsschreiber.
  • Meist erhielt der Homburger Stadtschreiber das Amt des Markschreibers, später zusätzlich oft der Schreiber aus Oberursel. Der Markschreiber protokollierte bei Mäkerding und Ausschusstagen.
  • Überdies heißen die Schreiber der Bezirke des Kantons Schwyz sowie der Bündner Landschaft Davos Landschreiber.

  • Das Wort stammt von "svoren skriver" (geschworener Schreiber) und bezeichnete ursprünglich einen Gerichtsschreiber, der Urteile ausformulieren und sie niederschreiben sollte.
  • Das Kölner Exemplar befindet sich in der Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt. Der Schreiber ist unbekannt, vielleicht handelte es sich um einen Lohnschreiber.
  • Sein Ober-Schreiber war Nabû-zehr-lešir, der aus einer berühmten Familie von Schreibern kam, ab 672 v.
  • In der Zeit von 1807 bis 1823 war er Schreiber der Freiburger Schulkammer und in dieser Zeit von 1808 bis 1812 Schreiber des Regierungsstatthalters des Bezirks Freiburg, Charles Joseph de Werro (1754–1828), von 1812 bis 1814 Schreiber der neugegründeten Brandassekuranzkommission, von 1814 bis 1825 Ratschreiber und von 1826 bis zu seinem Tod 1840 war er als Justizratschreiber tätig.
  • Arrighi wurde Schreiber in der päpstlichen Kanzlei (um 1513), als "scrittore da brevi apostolici" (päpstlicher Brevenschreiber).

  • Die Herstellung kann verfolgt werden anhand der nach Stadtteilen erfolgten Arbeit an den noch losen Lagen. Schreiber, Kalligraphen und Buchmaler konnten neben- und nacheinander ihre Arbeiten ausführen.
  • In Ermangelung orthographischer und grammatikalischer Regeln variierte die Schreibweise von Ort zu Ort und von Schreiber zu Schreiber; dieselben Stadtschreiber änderten im Laufe der Zeit ihre Schreibweisen, was z.
  • Jahrhundert Notare, Staatsschreiber und Sekretäre.
  • Juni 1905 Hilfsschreiber am Konsulat in Laredo, Texas.
  • Theodor Haecker wuchs in Esslingen am Neckar auf, wo sein Vater Ratsschreiber und Armenpfleger war, die Mutter verstarb 1885.

    Werbung
    © dict.cc German-Bulgarian dictionary 2024
    Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (nur Englisch/Deutsch).
    Links auf das Wörterbuch oder auch auf einzelne Übersetzungen sind immer herzlich willkommen!