Werbung
 ⇄SuchrichtungÜbersetzung für 'Hosen kürzen' von Deutsch nach Englisch
VERB   Hosen kürzen | kürzte Hosen / Hosen kürzte | Hosen gekürzt
to cut down trousersHosen kürzen
1 Übersetzung
Neue Wörterbuch-Abfrage: Einfach jetzt tippen!

Übersetzung für 'Hosen kürzen' von Deutsch nach Englisch

Hosen kürzen
to cut down trousers
Werbung
Anwendungsbeispiele Deutsch
  • Zu Beginn der 1990er wiederholte sich kurzzeitig der modische Trend der Kombination von Strumpfhosen mit kurzen bis halblangen Hosen bei Frauen. Mitte der 1990er kamen für Frauen auch Strickstrumpfhosen mit (oft buntem) Ringelmuster auf. Wenngleich Strickstrumpfhosen weiterhin viel von Kindern getragen wurden und werden, befreiten sie sich dadurch zeitweilig von ihrem Image als Kinderstrumpfhose oder wärmende Unterwäsche und wurden zu einem modischen Accessoire.
  • Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde am äußerlichen Erscheinungsbild des Pfadfinders nicht viel verändert. Man bewahrte sich das Aussehen aus den Tagen des Verbotes und war stolz auf den Weg durch die Verbotszeit. Nur die kurzen Hosen wurden dem Zeitgeist entsprechend etwas weiter gekürzt und die Abzeichen weisen einige leichte Modifikationen auf.
  • Menichelli trat als erster Bodenturner in kurzen Hosen an, um mehr Bewegungsfreiheit zu haben. Nach seiner Karriere beendete er sein Sportstudium. 1972 wurde er Trainer der italienischen Nationalmannschaft. Im Jahr 2003 wurde er in die International Gymnastics Hall of Fame aufgenommen.
  • Heutzutage gibt es auch modern aufgefasste Kebaya, die zu kurzen Röcken, kurzen Hosen oder Jeans getragen werden.
  • Hannawalds Markenzeichen war, dass er in kurzen Hosen und mit Mundschutz im Tor stand.
  • In Deutschland gibt es keine Tradition der Schuluniformen, abgesehen von früheren Schülermützen, die den Träger zwar auch als Schüler einer bestimmten Schule und Klassenstufe kennzeichneten, jedoch lediglich zur normalen Alltagskleidung getragen wurden. Letztere konnte von den Schülern frei gewählt werden, auch wenn es in der Vergangenheit darin oft gewisse Rahmenbedingungen gab, wenn etwa Mädchen das Tragen von Hosen oder kurzen Röcken untersagt wurde.
  • Die ersten Rudersport-Korporationen gründeten sich in einer Zeit, in der angehende Akademiker bzw. Angehörige von Korporationen auf gesellschaftliche Anerkennung größten Wert legen mussten. Es stellte allgemein eine gesellschaftliche Unmöglichkeit dar, sich in Sportkleidung und mit kurzen Hosen in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Von diesen Umständen unbeeindruckt gründeten sich die ersten Rudergemeinschaften an Universitäten und waren somit Vorläufer des heute sehr beliebten und anerkannten Rudersports an Hochschulen.
  • Netzstrümpfe werden gern in der Sexindustrie sowie im weit gefassten Kontext der Erotik verwendet. Netzstrümpfe werden oft in Verbindung mit kurzen Röcken und hohen Schuhen getragen oder als modisches Element unter zerrissenen Hosen. Sie sind auch funktional, weil extrem luftdurchlässig und klimaregulierend, was der Schweißbildung vorbeugt und für ein angenehmes Tragegefühl sorgt.
  • Die Kleidung, die Ewan McGregor im Film trägt, wurde von Thom Browne entworfen. Die auffallend kurzen Hosen- und Ärmellängen sind neben schmalen Schnitten im Stil der 1950er und 1960er Jahre bis heute ein Markenzeichen von Brownes Mode. Der Kostümbildner aus Forsters Team hatte Brownes Modekollektionen vor Drehbeginn in Manhattan gesehen und die Zusammenarbeit in die Wege geleitet.
  • Man unterscheidet zwischen kurzen Turnhosen und langen Trainingshosen oder Jogginghosen. Häufig ist die lange Trainings- oder Jogginghose Teil eines kompletten zweiteiligen Trainings- oder Jogginganzugs. Trainingsanzüge bestehen meist aus Jacke und Hose, das Material ist oft Nylon oder Polyester, manchmal mit einer zweiten Stofflage innen (Futter) aus Frottee, Baumwolljersey oder Netzstoff. Sporthosen werden von nahezu allen Sportartikelherstellern produziert. Weit verbreitet sind vor allem die Hosen der Marken Adidas und Nike. Sportanzüge als Einteiler werden etwa von Fußballtorwarten getragen.
  • Nach den Winterspielen 2006 wurde darüber nachgedacht, eine ähnliche Show für die im kommenden Sommer stattfindende Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland in gleicher Besetzung zu senden. Dies wurde später allerdings von Harald Schmidt abgelehnt („Ich sehe mich bei der WM eigentlich mit dem Hefeweizen meiner Wahl in kurzen Hosen vor dem Fernseher liegen.“). Waldemar Hartmann begründete die Entscheidung gegen eine solche Show damit, dass bei der WM längst nicht so offen mit Sportlern gesprochen werden könne und wegen strenger Auflagen der FIFA eine solch offene Berichterstattung (z. B. mit Besuch der Wettkampfstätten) nicht möglich sei.
  • Ein besonderes Stilmittel sind die sechs eingeworfenen Texte zum Sterben der Mutter, die die Hauptfigur während des eigenen Ablebens schreibt "(Ich-Erzähler: „In zu kurzen Hosen stand ich artig am Schulgartenrand, eine geknickte Sonnenblume in der Hand. Das Schwarzweissbild hatte während Jahren an Mutters Küchenspind gesteckt.“ Seite 85)". Der Autor erreicht durch diese drei Erzählformen eine Ablösung vom sonst sehr konzentrierten Handlungsstrang und außerdem eine immer stärkere Identifikation mit Thaler (Ich-Erzähler-Texte werden immer länger, weniger abschweifende Erinnerungen).
  • Ihren Ursprung hat die US-Burlesque in Gastspielen britischer und französischer Travestie-Shows ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Frauen traten in Hosen auf, was aufreizend wirkte. Ansonsten trugen Frauen im Alltag nahezu ausschließlich lange Röcke (vergleiche Hosenrolle). Die Tänzerin Lydia Thompson brillierte mit Trikot und kurzen Röcken in der Burlesque und ab 1868 wurde sie in New York City zum gefeierten Star.
  • Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde im Kurort Arosa Bandy gespielt. Zu diesem Zweck errichtete man auf dem gefrorenen Obersee eigens einen Bandyrink. Die Begeisterung für die damals in Europa noch junge Sportart Eishockey ging jedoch schon kurze Zeit später von der örtlichen Jugend aus. Diese spielte im Sommer zusammen im Fussballclub und traf sich winters jeweils beim heutigen Robinson Club Arosa um auf dem Rothornseeli zu trainieren und Spiele auszutragen. Im Dezember 1924 gründeten acht Mitglieder des Fussballclubs den EHC Arosa. Darunter befanden sich neben Hans Staub – Vater von Roger und Grossvater von Heini Staub – auch die Skirennfahrer David Zogg und Beni Führer. Das erste offizielle Spiel wurde am 14. Dezember 1924 in Arosa gegen den Grasshopper Club Zürich ausgetragen, den der EHC Arosa überraschend mit 3:1 bezwingen konnte. Gespielt wurde in den Anfangsjahren ohne Schoner in Fussballtrikots mit kurzen Hosen.
  • "Bunny" Austin war 1933 einer der ersten Tennisspieler, die in kurzen Hosen antraten.
  • Sie haben eine Körperlänge zwischen circa 30 und 110 cm, die Spannweite ihrer Flügel variiert zwischen 85 und 155 cm. Bei einigen Arten finden sich sogenannte "Hauben" oder "Hosen", die sich durch besonderen Wuchs des Gefieders bilden. Zu erkennen sind die Bussardartigen an dem mittellangen, abgerundeten Schwanz und ihren relativ kurzen Zehen.
  • Jack Kramer stand neben dem Profitennis auch für andere Innovationen im Tennis. Er war der erste erfolgreiche Serve-and-Volley-Spieler und einer der ersten Spieler, die in Wimbledon in kurzen Hosen antraten. 1968 wurde er in die Hall of Fame des internationalen Tennissports aufgenommen.
  • In Namen und Ausstattung knüpften sie an eine Truppe an, die bis knapp 30 Jahre zuvor in roten Uniformjacken und weißen Hosen in Köln als Stadtsoldaten dienten, bis sie von den am 6. Oktober 1794 einmarschierenden Franzosen aufgelöst wurden oder besser sich verliefen. Sie waren nicht besonders angesehen, auch nur schlecht besoldet, so dass die Soldaten für ihren Lebensunterhalt noch Strümpfe stricken oder auf anderer Leute Kinder aufpassen mussten. Ihre Verpflegung bestand aus den billigen Zwiebeln und Knoblauch (Kölsch ‚Öllig‘; Allium) und Bückling (Kölsch ‚Böckem‘). Dazu rauchten sie billigen Tabak aus einer kurzen Pfeife aus Ton, der "ähde (irdene) Nötz". Diese Dinge spielen in der Tradition der Funken auch heute noch eine Rolle. Die wehrhafte Stadt glaubte sich durch ihre Mauern bestens geschützt und meinte die Truppe deshalb vernachlässigen zu können.
  • Als Shorts (immer im Plural; von engl. für „(die) Kurzen“) werden kurze Hosen bezeichnet, die meist nicht bis unter die Knie reichen. Shorts werden bis auf einige wenige Ausnahmen nur als Kinder- und Jugendbekleidung, wie die Lederhose als Tracht oder in der Freizeit getragen. Hosenkostüme oder -anzüge für Erwachsene mit kurzen Hosen konnten sich in der Businessmode bisher mit Ausnahmen nicht durchsetzen. Shorts sind auch eine weit verbreitete Sommer- und Urlaubskleidung. In vielen warmen Gegenden wie Australien und Neuseeland sind sie auch eine beliebte Alltagskleidung.
Werbung
© dict.cc English-German dictionary 2023
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (nur Englisch/Deutsch).
Links auf das Wörterbuch oder auch auf einzelne Übersetzungen sind immer herzlich willkommen!