Werbung
 Übersetzung für 'D Schicht' von Deutsch nach Englisch
NOUN   die D-Schicht | die D-Schichten
meteo.
D layer
D-Schicht {f}
meteo.
D region
D-Schicht {f}
Teiltreffer
curr.hist.
shield Louis d'or / d'Or
Schild-Louis d'or / d'Or {m}
mus.
D minor <d, Dm>
d-Moll {n} <d, Dm>
diameter <d, D, ⌀, DIA, dia>Durchmesser {m} <d, D, ⌀, DIA>
2408
electr.
D-type flip-flop <D-FF>
D-Flipflop {n} <D-FF>
hist.mil.
[U.S. Lt. General equivalent of the engineer corps of German Wehrmacht]
General {m} der Pioniere <G.d.Pi., GdPi., Gen.d.Pi.>
hist.mil.
[U.S. Lt. General equivalent in aviator's branch of the Wehrmacht]
General {m} der Flieger <G.d.Fl., GdFl., Gen.d.Fl.>
med.
incision and drainage <I&D, IND, I and D>
Inzision und Drainage <I&D, I und D>
sports
NBA Development League <NBA D League, D-League> [obs.] [from 2005 until 2017]
NBA Development League {f} <NBA D League, D-League> [veraltet] [von 2005 bis 2017]
econ.
design and development <D&D>
Design und Entwicklung <D & E, D&E>
hist.mil.
[U.S. Lt. General equivalent of the signal corps of German Wehrmacht]
General {m} der Nachrichtentruppen <G.d.Na.Tr., GdNaTr., Ge..d.Na.Tr.>
hist.mil.
[U.S. Lt. General equivalent of the German Wehrmacht's armored corps]
General {m} der Panzertruppe <G.d.Pz.tr., GdPztr., Gen.d.Pz.Tr.>
hist.mil.
[U.S. Lt. General equivalent of the mountain corps of the German Wehrmacht]
General {m} der Gebirgstruppen <G.d.Geb.Tr., GdGebTr., Gen.d.Geb.Tr.>
math.
d open bracket b plus c close bracket < d(b+c) >
d Klammer auf b plus c Klammer zu < d(b+c) >
mus.
D major <D>
D-Dur {n} <D>
electr.
data flip-flop <D-FF, D-flipflop, D-flip-flop>
Daten-Flipflop {n} <D-FF, D-Flipflop>
optics
3-D glasses {pl}
Drei-D-Brille {f} <3-D-Brille>
optics
3-D specs {pl} [coll.]
Drei-D-Brille {f} <3-D-Brille>
phys.
down quark <d quark, d>
Down-Quark {n} <d-Quark, d>
tierSchicht {f}
212
laminationSchicht {f}
9
22 Übersetzungen
Neue Wörterbuch-Abfrage: Einfach jetzt tippen!

Übersetzung für 'D Schicht' von Deutsch nach Englisch

D-Schicht {f}
D layermeteo.

D regionmeteo.

Werbung
Schild-Louis d'or / d'Or {m}
shield Louis d'or / d'Orcurr.hist.
d-Moll {n} <d, Dm>
D minor <d, Dm>mus.
Durchmesser {m} <d, D, ⌀, DIA>
diameter <d, D, ⌀, DIA, dia>
D-Flipflop {n} <D-FF>
D-type flip-flop <D-FF>electr.
General {m} der Pioniere <G.d.Pi., GdPi., Gen.d.Pi.>
[U.S. Lt. General equivalent of the engineer corps of German Wehrmacht]hist.mil.
General {m} der Flieger <G.d.Fl., GdFl., Gen.d.Fl.>
[U.S. Lt. General equivalent in aviator's branch of the Wehrmacht]hist.mil.
Inzision und Drainage <I&D, I und D>
incision and drainage <I&D, IND, I and D>med.
NBA Development League {f} <NBA D League, D-League> [veraltet] [von 2005 bis 2017]
NBA Development League <NBA D League, D-League> [obs.] [from 2005 until 2017]sports
Design und Entwicklung <D & E, D&E>
design and development <D&D>econ.
General {m} der Nachrichtentruppen <G.d.Na.Tr., GdNaTr., Ge..d.Na.Tr.>
[U.S. Lt. General equivalent of the signal corps of German Wehrmacht]hist.mil.
General {m} der Panzertruppe <G.d.Pz.tr., GdPztr., Gen.d.Pz.Tr.>
[U.S. Lt. General equivalent of the German Wehrmacht's armored corps]hist.mil.
General {m} der Gebirgstruppen <G.d.Geb.Tr., GdGebTr., Gen.d.Geb.Tr.>
[U.S. Lt. General equivalent of the mountain corps of the German Wehrmacht]hist.mil.
d Klammer auf b plus c Klammer zu < d(b+c) >
d open bracket b plus c close bracket < d(b+c) >math.
D-Dur {n} <D>
D major <D>mus.
Daten-Flipflop {n} <D-FF, D-Flipflop>
data flip-flop <D-FF, D-flipflop, D-flip-flop>electr.
Drei-D-Brille {f} <3-D-Brille>
3-D glasses {pl}optics

3-D specs {pl} [coll.]optics
Down-Quark {n} <d-Quark, d>
down quark <d quark, d>phys.
Schicht {f}
tier

lamination
Anwendungsbeispiele Deutsch
  • Trifft diese hochenergetische elektromagnetische Welle von der Eruption auf der Sonne auf die Erdatmosphäre, so kann die Röntgenstrahlung bis zur tiefliegenden D-Schicht der Ionosphäre in Höhen von ca.
  • Beispielsweise dämpft die tagsüber bestehende D-Schicht der Ionosphäre tiefe Frequenzen ab, während für höhere Frequenzen die Ausbreitungsbedingungen bei Tageslicht sogar besser sind als bei Nacht, da die dann stärker ionisierte Ionosphäre sie besser reflektieren kann.
  • Längstwellen breiten sich im Wellenleiter zwischen Erdoberfläche und ionosphärischer D-Schicht im Höhenbereich zwischen etwa 70 km und 90 km aus (ionosphärischer Wellenleiter).
  • Tagsüber wird die Wellenfront an der Unterseite der ionosphärischen D-Schicht reflektiert.
  • Nach Sonnenuntergang sind Reichweiten von mehreren tausend Kilometern möglich, da die D-Schicht der Ionosphäre vollständig verschwunden ist und nun eine Reflexion im unteren Bereich der F-Schicht stattfindet.

  • Die Tagesdämpfung durch die D-Schicht ist relativ gering, daher lassen sich rund um die Uhr zu allen Jahreszeiten DX-Verbindungen aufbauen, auch wenn andere DX-Bänder (wie das 10-m-, 12-m- und 17-m-Band) bereits nicht mehr brauchbar sind.
  • Aufgrund der guten – wenn auch durch die D-Schicht tagsüber gedämpften – Ausbreitungsbedingungen wird es auch „Europa-Band“ genannt.
  • Dieser Effekt hängt mit der Ionisation der D-Schicht zusammen.
  • Es wird insbesondere die Absorption in Höhen bis zu 110 km gemessen, da der Großteil der Absorption in den dort befindlichen, unteren Lagen der Ionosphäre wie der sogenannten D-Schicht stattfindet.
  • Diese wird von der Ionosphäre absorbiert und führt dort vor allem in der D-Schicht zu einem starken Anstieg der Ionisation.

  • Die Ausbreitung erfolgt als Bodenwelle, während die schwach ausgeprägte Raumwelle tagsüber fast vollständig von der D-Schicht der Ionosphäre absorbiert wird und deshalb nicht zur Erdoberfläche zurückkehrt.
  • Da die "Maximum Usable Frequency" (MUF) für diesen Frequenzbereich selten unter 3,5 MHz sinkt, werden die Ausbreitungsbedingungen hauptsächlich von der Absorption der Funkwellen tagsüber in der D-Schicht bestimmt.
  • Eine mögliche Ausnahme ist die Transformation von Perowskit zu Post-Perowskit, die bei Drücken über 120 GPa stattfindet und eventuell die Ursache der sogenannten D″-Schicht an der Grenze zwischen Erdmantel und äußerem Erdkern ist.
  • Im Bereich zwischen Erdoberfläche und ionosphärischer D-Schicht (kleiner 90 km Höhe) werden niederfrequente Wellen (kleiner 30 kHz) wie in einem Wellenleiter geführt (ionosphärischer Wellenleiter).
  • Während des Tages baut sich jedoch in einer Höhe von etwas weniger als 100 km die D-Schicht auf.

  • Die D″-Schicht (sprich: „D-zwei-Strich-Schicht“) bildet den untersten Teil des unteren Erdmantels; sie stellt damit die Übergangszone zwischen diesem und dem (äußeren) Erdkern dar.
Werbung
© dict.cc English-German dictionary 2024
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (nur Englisch/Deutsch).
Links auf das Wörterbuch oder auch auf einzelne Übersetzungen sind immer herzlich willkommen!