Werbung
 Übersetzung für 'Gebärmutterentfernung' von Deutsch nach Englisch
med.
abdominal hysterectomy <AH>
Gebärmutterentfernung {f} durch die Bauchhöhle
1 Übersetzung
Neue Wörterbuch-Abfrage: Einfach jetzt tippen!

Anwendungsbeispiele Deutsch
  • 1829 führte Récamier die erste Gebärmutterentfernung auf vaginalem Weg in Frankreich durch.
  • Zur Behandlung wird in der Tiermedizin meist eine Gebärmutterentfernung (Hysterektomie) durchgeführt.
  • Dabei handelte es sich mehrheitlich um frühe Extrauteringraviditäten, die zum Zeitpunkt der Gebärmutterentfernung schon bestanden und nicht erkannt worden waren.
  • verstärkten Blutungen, die von einer diffusen Endometriose in der Gebärmuttermuskulatur "(Adenomyosis uteri)" ausgehen, können bei abgeschlossener Familienplanung mit einer Gebärmutterentfernung erfolgreich behandelt werden, wenn nicht weitere Ursachen für Beschwerden vorliegen.
  • Im Extremfällen einer "Plazenta increta/percreta" kann eine Gebärmutterentfernung notwendig werden, da sich Plazentateile nicht entfernen lassen.

  • Wird eine "Placenta accreta" vor der Geburt diagnostiziert, ist eine geplante Schnittentbindung, ggf. mit Gebärmutterentfernung, der sicherste Geburtsmodus.
  • Karl August Schuchardt gelang 1893 in Stettin mit seiner „Hysterectomia perineo-vaginalis“ die erste "erweitere vaginale Gebärmutterentfernung" beim Zervixkarzinom, die 1901 durch den Wiener Gynäkologen Friedrich Schauta und später durch Walter Stoeckel an der Charité in Berlin und Isidor Alfred Amreich (1885–1972) in Wien weiterentwickelt wurde.
  • Ohne Kinderwunsch sollte eine einfache Gebärmutterentfernung erfolgen.
  • Bei Patientinnen, die eine Gebärmutterentfernung hinter sich haben, wird zur Vorsicht beim Einführen geraten, damit die Operationsnaht am oberen Ende der Vagina nicht geschwächt wird.
  • Niedrigere Werte finden sich hingegen nach den Wechseljahren, bei Raucherinnen und nach einer Gebärmutterentfernung.

  • Da es im Zusammenhang mit Hysterektomien (Gebärmutterentfernung) häufig zu Blasenentleerungsstörungen kommt, muss die Blasenfunktion und ihre Fähigkeit sich zu entleeren, im direkten Anschluss an die Hysterektomie gewissenhaft und mehrfach vom verantwortlichen Arzt überprüft werden.
  • Einige klassische Eingriffe: Hysterektomie (Gebärmutterentfernung), Operation der Retroflexio uteri (ab 1882 nach William Alexander und James Adams), Tubenligatur (Eileiterunterbindung zur Sterilisation), laparoskopische ovarielle Zystektomie (Eierstockzystenentfernung mittels Schlüssellochoperation durch die Bauchwand).
  • Als Ultima Ratio kommt bei abgeschlossener Familienplanung und unbefriedigender bisheriger Behandlung die Hysterektomie, die Gebärmutterentfernung, in Betracht.
  • Die Behandlung des Gebärmutterhalskrebses erfolgte lange Zeit mit einer einfachen Gebärmutterentfernung, meist über die Scheide, da der Weg über einen Bauchschnitt zu riskant war.
  • Im Jahr 1878 führte Wilhelm Alexander Freund in Breslau bei einer Patientin mit Gebärmutterhalskrebs die erste wiederholbare vollständige Gebärmutterentfernung (als abdominelle Totalexstirpation) über einen Bauchschnitt aus, weitere Ärzte verfeinerten die Methoden und entwickelten sie weiter.

  • 1874 folgte eine Gebärmutterentfernung (Hysterektomie) wegen eines Uterusmyoms.
  • 2018 schrieb sie einen Artikel für das Flare-Magazin über ihre Gebärmutterentfernung, durch die sie keine Kinder bekommen konnte.
Werbung
© dict.cc English-German dictionary 2024
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (nur Englisch/Deutsch).
Links auf das Wörterbuch oder auch auf einzelne Übersetzungen sind immer herzlich willkommen!