Werbung
 Übersetzung für 'Geschwätzigkeit' von Deutsch nach Englisch
NOUN   die Geschwätzigkeit |[Eigenschaft] / die Geschwätzigkeiten [Äußerungen]
SYNO Geschwätzigkeit | Gesprächigkeit | Logorrhoe | ...
verbosity
79
Geschwätzigkeit {f} [im Stil von Rede oder Schrift]
garrulityGeschwätzigkeit {f}
57
loquaciousnessGeschwätzigkeit {f}
31
garrulousnessGeschwätzigkeit {f}
22
talkativenessGeschwätzigkeit {f}
9
multiloquence [rare]Geschwätzigkeit {f}
6 Übersetzungen
Neue Wörterbuch-Abfrage: Einfach jetzt tippen!

Anwendungsbeispiele Deutsch
  • Auf ihm stand: „Wegen Geschwätzigkeit. Es folgen die Freunde des Gouverneurs und der Gouverneur.
  • Plakate warnten vor gefährlicher Geschwätzigkeit und ermutigten zur Mitwirkung an Kriegsaktivitäten.
  • Obwohl von der parlamentarischen Demokratie überzeugt, fand er besonders in jenen Jahren doch, dass so manches wichtige Thema in der Gesellschaft und in den Parlamenten zerredet wird, dass allzu oft Geschwätzigkeit und eitle Selbstdarstellung dominieren.
  • In dieser Zeit begann sie auch ihre dichterische Laufbahn und gab 1978 mit "Side Effects" ihren ersten Gedichtband heraus, in dem bereits ihr eigener Stil der diskreten Geschwätzigkeit deutlich wurde, wobei insbesondere ihre ironisch höflichen Ausflüchte Anklang bei John Betjeman und Philip Larkin fanden, zwei der populärsten Lyriker Großbritanniens im 20.
  • Die anderen drei Figuren zeigen eventuell ihre Sünden, Geschwätzigkeit, „Ohrenbläserei“ (Verbreitung von Unwahrheiten) und Eitelkeit.

  • Das "Lexikon des internationalen Films" schrieb, der Film habe einen „Hang zur Geschwätzigkeit“ und trage „eine vertraute Endzeitgeschichte mit bescheidenen inszenatorischen Mitteln“ vor.
  • Die Gruppe wurde verraten, durch wen, wurde nie geklärt, aber vermutet, dass Geschwätzigkeit unter den Gruppenmitgliedern der Grund war.
  • Darin wird von einem Hörfunk-Redakteur erzählt, der die Eigenart hat, die aus den Programmen herausgeschnittenen Tonbandabschnitte zu sammeln, auf denen nichts zu hören ist, weil der Sprechende gerade eine Pause macht, um sie sich abends zur Erholung von der Geschwätzigkeit des Mediums vorzuspielen.
  • Die "„unsichere Regie“" verwechsle "„Slapstick mit Klamauk“" und "„Wortwitz mit Geschwätzigkeit“".
  • "Phytomania" liefert die Antwort in Form einer Satire auf die gesellschaftlichen Befindlichkeiten unserer Tage, die durch die Neigung zu kollektiver Erregung und Verschwörungstheorien – beide durch die Geschwätzigkeit der Medien, insbesondere der "sozialen Netze" befeuert – gekennzeichnet sind.

  • Der Antisemitismusforscher Wolfgang Benz schrieb über Rothkranz: „Die Rabulistik des Fundamentalisten, dem ‚konzilkatholisch‘ ein synonymes Schimpfwort zu ‚volljudaisiert‘ ist, entspringt purem Hass und bildet in ihrer Geschwätzigkeit und ihrem Belehrungsdrang den Idealtyp des obskuren Weltverschwörungsfanatikers“.
  • In der römischen Mythologie ist Lara laut Ovid der Name einer Wassernymphe des Tibergebiets, die wegen ihrer lasterhaften Geschwätzigkeit ursprünglich „Lala“ (von griech. ...
  • Die Kritik lobt die «sorgfältige Choreographie der Blicke, die sich von der gängigen Geschwätzigkeit des deutschsprachigen Autorenfilms wohltuend abhebt».
  • Nach Urteil von Cinema sei "V wie Vendetta" eine „werkgetreue Verfilmung von Alan Moores Kultcomic, die gelegentliche Geschwätzigkeit durch Stilsicherheit und Radikalität kompensiert“.
  • Zu den rhetorischen Schriften zählt vor allem das Werk "Über die Geschwätzigkeit".

  • Traditionell lothringisch-deutsche Spitznamen sind "Rachborn" oder "Ratschborn", was "Brunnen der Geschwätzigkeit" bedeutet.
  • Gandhi gab den Vorsitz der Kongresspartei 1925 turnusgemäß auf und schloss nach einem Gelübde ein Jahr des Schweigens in seinem Aschram an, eine Geste, mit der er sich gegen die „Geschwätzigkeit“ und die „Streitereien“ der Berufspolitiker wenden wollte.
  • Der Roman wurde in den großen deutschsprachigen Feuilletons überwiegend wohlwollend besprochen, allerdings wurde Walsers Stil mehrfach als unnötig ausführlich kritisiert; sein Hang zur Wiederholung tendiere zur Geschwätzigkeit.
  • Jahrhundert fällte der einflussreiche Philosophiehistoriker Carl von Prantl ein vernichtendes Urteil über Boethius’ Leistung auf dem Gebiet der Logik; er sei zusammen mit Martianus Capella und Cassiodor „die hauptsächliche Brücke zu dem Unverstande der mittelalterlichen Logik“, seine Darstellung zeige „die widerlichste Breite und Geschwätzigkeit“, denn sie sei „ausdrücklich darauf berechnet (…), selbst den dümmsten Köpfen eine gewisse Anzahl von Regeln einzubläuen“.
Werbung
© dict.cc English-German dictionary 2024
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (nur Englisch/Deutsch).
Links auf das Wörterbuch oder auch auf einzelne Übersetzungen sind immer herzlich willkommen!