Werbung
 Übersetzung für 'Quantenchromodynamik' von Deutsch nach Englisch
NOUN   die Quantenchromodynamik | -
phys.
quantum chromodynamics <QCD> [treated as sg.]
Quantenchromodynamik {f} <QCD>
1 Übersetzung
Neue Wörterbuch-Abfrage: Einfach jetzt tippen!

Anwendungsbeispiele Deutsch
  • Caron-Huot befasst sich mit Streuamplituden in der Quantenchromodynamik und N=4 supersymmetrischer Yang-Mills-Theorie sowie dem Quark-Gluon-Plasma bei Schwerionenstößen.
  • ... November 1942 in Poperetschnoje, Oblast Nowosibirsk) ist ein russischer theoretischer Physiker, der sich mit Quantenchromodynamik befasst.
  • In den 1970er Jahren verfolgte er Analogien aus der statistischen Mechanik in der euklidischen Formulierung der Quantenchromodynamik und entwickelte die Migdal-Kadanoff-Rekursionsrelationen für Eichtheorien und in den 1980er Jahren eine Formulierung der Quantenchromodynamik mit Wilson-Loop-Variablen (mit Yu. ...
  • Die Quantenchromodynamik ist ein wesentlicher Bestandteil des Standardmodells der Elementarteilchenphysik.
  • Murray Gell-Mann kombinierte die Eigenschaften Isospin und Strangeness im Eightfold Way, einem direkten Vorläufer des Quarkmodells und der Quantenchromodynamik.

  • Mit Heinz Pagels schrieb er 1978 einen bekannten Übersichtsartikel über die Quantenchromodynamik in den Physics Reports. 1986 wurde er Fellow der American Physical Society.
  • Martin Lüscher (* 3. August 1949 in Bern) ist ein Schweizer theoretischer Physiker, der sich vor allem mit numerischer Quantenchromodynamik (Gittereichtheorie) beschäftigt.
  • Ein anderes Beispiel einer QFT ist die Quantenchromodynamik (QCD), welche die Starke Wechselwirkung beschreibt.
  • Die Farbsupraleitung der Quantenfeldtheorie ist eine theoretisch aus der Quantenchromodynamik (QCD) erwartete Phase eines Gases aus Quarks und Gluonen.
  • Die Farbladung, kurz auch Farbe, eines Teilchens ist in der Elementarteilchenphysik eine Größe, die in der Quantenchromodynamik beschreibt, wie sich das Teilchen unter der starken Wechselwirkung verhält.

  • Konkrete Quantenfeldtheorien sind die Quantenelektrodynamik (diese beschreibt Elektronen, Positronen und das elektromagnetische Feld) und die Quantenchromodynamik (diese beschreibt die starke Kernkraft, also unter anderem den inneren Aufbau der Protonen und Neutronen).
  • 1972 führte er mit Harald Fritzsch den Farbfreiheitsgrad (color) der Quarks ein, und in einer gemeinsamen Arbeit mit Heinrich Leutwyler wurde die volle Quantenchromodynamik eingeführt.
  • Die Hauptanwendungen des Rechners sind Large-Eddy-Simulation, Lattice-Boltzmann-Applikation, Quantenchromodynamik, Astrophysik, Hochenergiephysik und Quantenchemie.
  • Ein vollständiges Verständnis des Confinement erfordert die Entwicklung geeigneter Methoden, um innerhalb der Quantenchromodynamik Vielkörperprobleme zu lösen.
  • Die asymptotische Freiheit beruht auf der der Quantenchromodynamik zugrunde liegenden nicht-abelschen SU(3)-Eichsymmetrie.

  • Christine Angela Aidala ist eine US-amerikanische Hochenergie-Kernphysikerin. Sie beschäftigt sich mit der Nukleonenstruktur und der Partondynamik in der Quantenchromodynamik.
  • Januar 2022) war ein zyprisch-französischer theoretischer Physiker (Stringtheorie, Supersymmetrie, Supergravitation, GUTs, Quantenchromodynamik).
  • Eine vollständige Beschreibung der Kernkraft aus der Quantenchromodynamik ist jedoch bisher nicht möglich.
Werbung
© dict.cc English-German dictionary 2024
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (nur Englisch/Deutsch).
Links auf das Wörterbuch oder auch auf einzelne Übersetzungen sind immer herzlich willkommen!