Werbung
 ⇄Suchrichtung
 Übersetzung für 'sein' von Deutsch nach Englisch
PRON   sein | seine | sein | seine
NOUN   das Sein | -
VERB   sein | war | gewesen
[ich] bin | [du] bist | [jd. / etw.] ist | [wir] sind | [ihr] seid | [sie] sind
[Imperativ Sg.] sei | [Imperativ Pl.] seid
[Konjunktiv I] sei | [Konjunktiv II] wäre
his {pron} [determiner]sein
1667
[we] are[wir] sein [regional] [sind]
1120
its {pron} [determiner]sein
933
his {pron} [possessive]sein [poetisch / veraltet]
96
their {pron} [non-gender-specific] [after an indefinite singular antecedent in place of "his" or "her" or "his or her"]
18
[geschlechtsneutral, statt „sein“ oder „ihr“ oder „sein oder ihr“]
Verben
to besein
2649
to constitute [to form]sein
81
to belong to sb.jdm. sein [regional] [ugs.] [gehören]
to be one's [e.g. This is my seat.] jdm. sein [regional] [ugs.] [gehören] [z. B. Der Platz ist mir.]
Substantive
being [existence]Sein {n}
538
existenceSein {n}
30
2 Wörter: Andere
sb./sth. would be [future in the past]jd./etw. würde sein
Could be!Mag sein!
ungeprüft
tech.
to be underpopulated {adj} [Br.]
unterbelegt sein
2 Wörter: Verben
to be ... in length [e.g. six feet, 20 cm]... lang sein [z. B. sechs Fuß, 20 cm]
to be (a) somebody"wer" sein [ugs.]
to lend (sb.) a helping hand(jdm.) behilflich sein
to be in the ascendancy (over sb./sth.)(jdm./etw.) überlegen sein
to be superior (to sb./sth.) [e.g. in strength, in performance](jdm./etw.) überlegen sein
to be thirty30 sein
to have a thirst for adventureabenteuerlustig sein
to be spaced out [coll.] [idiom]abgedriftet sein [Redewendung]
to be ace [coll.]abgefahren sein [ugs.] [veraltend]
to be brill [Br.] [coll.]abgefahren sein [ugs.] [veraltend]
to be beat-up [coll.] [be in a state of disrepair] abgefuckt sein [ugs.] [derb] [total heruntergekommen sein]
to be out of touch with realityabgehoben sein
to be out of the wayabgelegen sein
comp.
to reside [e.g. a file in a folder]
abgelegt sein [z. B. eine Datei in einem Ordner]
comp.
to be signed out
abgemeldet sein
jobs
to be on secondment [Br.]
abgeordnet sein
idiom
to be in rags and tatters
abgerissen sein [fig.]
to be mortified [also fig.]abgestorben sein [auch fig.]
comp.
to be down
abgestürzt sein
to be in need of clarificationabklärungs­bedürftig sein
to have spare timeabkömmlich sein
fin.
to be a (tax) write-off
abschreibfähig sein [österr.] [abschreibungs­fähig]
to declineabschüssig sein
to be nothing if not ...absolut ... sein
to be teetotal [Br.]abstinent sein
to be a teetotaler [Am.]abstinent sein
relig.
to apostatize
abtrünnig sein
relig.
to apostatise [Br.]
abtrünnig sein
to lack varietyabwechslungs­los sein
to be awayabwesend sein
to be absentabwesend sein
naut.
to be astern
achterlich sein [Seemannssprache]
to be on the watchachtsam sein
to have eight digitsachtstellig sein
to attitudinizeaffektiert sein
idiom
to be the cat's pajamas [coll.] [Am.]
affengeil sein [ugs.]
idiom
to be the cat's pyjamas [coll.] [Br.]
affengeil sein [ugs.]
law
to have direct standing
aktivlegitimiert sein
drugs
to be addicted to alcohol
alkoholabhängig sein
to be finishedalle sein [ugs.]
to be exhausted [used up]alle sein [ugs.]
to be all [Pennsylvania German: finished, used up]alle sein [ugs.]
to be dead [coll.] [empty]alle sein [ugs.] [leer sein]
to be a single parent / mother / fatheralleinerziehend sein
to be dead lastAllerletzter sein
to ubiquit [rare]allgegenwärtig sein
to be present everywhereallgegenwärtig sein
to be suitable for daily usealltagstauglich sein
admin.
to be official
amtlich sein
to be tickled [amused]amüsiert sein
to be on [coll.]an sein [ugs.]
psych.
to have an anal fixation
analfixiert sein
to be bent [coll.] [homosexual] [derog.]andersrum sein [ugs.] [homosexuell]
to be strung togetheraneinandergereiht sein
tech.
to be ready to run [ready to start]
anfahrbereit sein [startbereit, betriebsbereit]
to be in one's early [thirties]Anfang [dreißig] sein
to start out to be sth.anfangs etw. sein
to meet the requirementsanforderungs­gerecht sein
to act as a leaderAnführer sein
to be taking one's first stepsAnfänger sein
to inhereangeboren sein
to run in the bloodangeboren sein
to be indicatedangebracht sein
to be in order [appropriate]angebracht sein
idiom
to be teed off [Am.] [coll.]
angefressen sein [ugs.] [verärgert sein]
to wear a seat beltangegurtet sein
to be encouraged to [do sth.]angehalten sein [etw. zu tun]
to be to [do sth.] [formal]angehalten sein [etw. zu tun]
to be jolly [coll.]angeheitert sein
to have arrivedangekommen sein
to have reachedangelangt sein
comp.
to be signed in
angemeldet sein
to appertainangemessen sein
to be adequateangemessen sein
to be in a pissy mood [Am.] [vulg.]angepisst sein [vulg.]
to be the order of the day [idiom] [fashionable]angesagt sein [ugs.]
to be in [coll.] [idiom] [fashionable]angesagt sein [ugs.] [z. B. Mode]
to be indicatedangesagt sein [ugs.] [erforderlich sein]
to be called forangesagt sein [ugs.] [erforderlich]
to be dicked [Am.] [sl.] [vulg.]angeschissen sein [vulg.]
to be screwed [coll.] [in trouble]angeschissen sein [vulg.] [am Arsch sein]
to be under the weather [coll.] [idiom]angeschlagen sein [ugs.]
to feel under the weather [coll.] [idiom]angeschlagen sein [ugs.] [Redewendung]
to be black from smokeangeschmaucht sein [ugs.]
to be highly esteemedangesehen sein
to be well thought of by allangesehen sein
Neue Wörterbuch-Abfrage: Einfach jetzt tippen!

 ⇄ 
Übersetzung für 'sein' von Deutsch nach Englisch

sein
his {pron} [determiner]

its {pron} [determiner]

to be

to constitute [to form]
Werbung
[wir] sein [regional] [sind]
[we] are
sein [poetisch / veraltet]
his {pron} [possessive]
[geschlechtsneutral, statt „sein“ oder „ihr“ oder „sein oder ihr“]
their {pron} [non-gender-specific] [after an indefinite singular antecedent in place of "his" or "her" or "his or her"]

jdm. sein [regional] [ugs.] [gehören]
to belong to sb.
jdm. sein [regional] [ugs.] [gehören] [z. B. Der Platz ist mir.]
to be one's [e.g. This is my seat.]

Sein {n}
being [existence]

existence

jd./etw. würde sein
sb./sth. would be [future in the past]
Mag sein!
Could be!
unterbelegt sein
ungeprüft to be underpopulated {adj} [Br.]tech.

... lang sein [z. B. sechs Fuß, 20 cm]
to be ... in length [e.g. six feet, 20 cm]
"wer" sein [ugs.]
to be (a) somebody
(jdm.) behilflich sein
to lend (sb.) a helping hand
(jdm./etw.) überlegen sein
to be in the ascendancy (over sb./sth.)

to be superior (to sb./sth.) [e.g. in strength, in performance]
30 sein
to be thirty
abenteuerlustig sein
to have a thirst for adventure
abgedriftet sein [Redewendung]
to be spaced out [coll.] [idiom]
abgefahren sein [ugs.] [veraltend]
to be ace [coll.]

to be brill [Br.] [coll.]
abgefuckt sein [ugs.] [derb] [total heruntergekommen sein]
to be beat-up [coll.] [be in a state of disrepair]
abgehoben sein
to be out of touch with reality
abgelegen sein
to be out of the way
abgelegt sein [z. B. eine Datei in einem Ordner]
to reside [e.g. a file in a folder]comp.
abgemeldet sein
to be signed outcomp.
abgeordnet sein
to be on secondment [Br.]jobs
abgerissen sein [fig.]
to be in rags and tattersidiom
abgestorben sein [auch fig.]
to be mortified [also fig.]
abgestürzt sein
to be downcomp.
abklärungs­bedürftig sein
to be in need of clarification
abkömmlich sein
to have spare time
abschreibfähig sein [österr.] [abschreibungs­fähig]
to be a (tax) write-offfin.
abschüssig sein
to decline
absolut ... sein
to be nothing if not ...
abstinent sein
to be teetotal [Br.]

to be a teetotaler [Am.]
abtrünnig sein
to apostatizerelig.

to apostatise [Br.]relig.
abwechslungs­los sein
to lack variety
abwesend sein
to be away

to be absent
achterlich sein [Seemannssprache]
to be asternnaut.
achtsam sein
to be on the watch
achtstellig sein
to have eight digits
affektiert sein
to attitudinize
affengeil sein [ugs.]
to be the cat's pajamas [coll.] [Am.]idiom

to be the cat's pyjamas [coll.] [Br.]idiom
aktivlegitimiert sein
to have direct standinglaw
alkoholabhängig sein
to be addicted to alcoholdrugs
alle sein [ugs.]
to be finished

to be exhausted [used up]

to be all [Pennsylvania German: finished, used up]
alle sein [ugs.] [leer sein]
to be dead [coll.] [empty]
alleinerziehend sein
to be a single parent / mother / father
Allerletzter sein
to be dead last
allgegenwärtig sein
to ubiquit [rare]

to be present everywhere
alltagstauglich sein
to be suitable for daily use
amtlich sein
to be officialadmin.
amüsiert sein
to be tickled [amused]
an sein [ugs.]
to be on [coll.]
analfixiert sein
to have an anal fixationpsych.
andersrum sein [ugs.] [homosexuell]
to be bent [coll.] [homosexual] [derog.]
aneinandergereiht sein
to be strung together
anfahrbereit sein [startbereit, betriebsbereit]
to be ready to run [ready to start]tech.
Anfang [dreißig] sein
to be in one's early [thirties]
anfangs etw. sein
to start out to be sth.
anforderungs­gerecht sein
to meet the requirements
Anführer sein
to act as a leader
Anfänger sein
to be taking one's first steps
angeboren sein
to inhere

to run in the blood
angebracht sein
to be indicated

to be in order [appropriate]
angefressen sein [ugs.] [verärgert sein]
to be teed off [Am.] [coll.]idiom
angegurtet sein
to wear a seat belt
angehalten sein [etw. zu tun]
to be encouraged to [do sth.]

to be to [do sth.] [formal]
angeheitert sein
to be jolly [coll.]
angekommen sein
to have arrived
angelangt sein
to have reached
angemeldet sein
to be signed incomp.
angemessen sein
to appertain

to be adequate
angepisst sein [vulg.]
to be in a pissy mood [Am.] [vulg.]
angesagt sein [ugs.]
to be the order of the day [idiom] [fashionable]
angesagt sein [ugs.] [z. B. Mode]
to be in [coll.] [idiom] [fashionable]
angesagt sein [ugs.] [erforderlich sein]
to be indicated
angesagt sein [ugs.] [erforderlich]
to be called for
angeschissen sein [vulg.]
to be dicked [Am.] [sl.] [vulg.]
angeschissen sein [vulg.] [am Arsch sein]
to be screwed [coll.] [in trouble]
angeschlagen sein [ugs.]
to be under the weather [coll.] [idiom]
angeschlagen sein [ugs.] [Redewendung]
to feel under the weather [coll.] [idiom]
angeschmaucht sein [ugs.]
to be black from smoke
angesehen sein
to be highly esteemed

to be well thought of by all
Anwendungsbeispiele Deutsch
  • Sein Vater war Ikofutsu (...), sein Sohn Arayama (...) und sein Enkel Okoshi (...).
  • Sein Vater soll Flokk gewesen sein ("Gesta Danorum"). Sein Herrschaftsgebiet könnte in oder bei Karelien gelegen haben.
  • Sein „Lieutenant v. Prudelwitz“, sein „gemütlicher Sachse“, sein „Zwiesele“ in der "Schwäbin", sein „österreichischer Canzleirath“, waren Leistungen, die überall Beifall fanden.
  • Sein Erbe wurde zunächst sein ältester Sohn Nigel, nach dessen kinderlosen Tod folgte ihm sein jüngerer Bruder Roger.
  • Nach Schulz von Thun lassen sich diese Grundbedürfnisse in vier zusammenfassen: wertvoll sein, geliebt sein, frei sein, verbunden sein.

  • Sein 1966 veröffentlichter Erstling "Colossus" war sein erfolgreichstes Buch und gilt auch als sein bestes.
  • Da schon sein Vater sein Geld als Koch verdiente und Rieder nach eigenen Angaben "einen Handwerksberuf, bei dem man täglich kreativ sein kann" ausüben wollte, war sein beruflicher Weg quasi vorgezeichnet.
  • Dan Söderström stammt aus einer Eishockeybegeisterten Familie. Sein Sohn Johan Söderström, sein Bruder Lars Söderström, sein Cousin Runar Söderström und sein Neffe Niklas Söderström waren ebenfalls professionelle Eishockeyspieler.
  • Jahrhunderts. Sein Geburtsjahr, sein Geburtsort, sein Todesjahr und sein Todesort sind unbekannt.
  • Sein Nachfolger wurde Bogdan III. cel Orb, sein einziger überlebender legitimer Sohn und bereits seit 1497 sein Mitregent.

  • Nach seinem Tod stritten sich sein ältester Sohn Ibrahim und sein Bruder Il-Ghazi um sein Erbe.
  • Chinesischen Quellen zufolge lautet sein Familienname Tian (...), sein Rufname (ming) Wuzi (...) und sein Großjährigkeitsname (zi) Zifang (...).
  • Einer historisch nicht nachweisbaren Überlieferung zufolge soll Andras irgendwann während seiner Amtszeit straffällig geworden sein, und sein Sohn Guttormur Andrasson soll zum König nach Dänemark gefahren sein, um zu erreichen, dass sein Vater weiterhin Løgmaður sein durfte.
  • 2000 wurde sein Buch "Unternehmer sein heißt frei sein" beim Hanser Verlag in München veröffentlicht.
  • Sein Sohn Oliver Wolcott junior wurde wie sein Vater und sein Großvater Gouverneur von Connecticut.

  • Thomas zeigt, dass Gott das Sein selbst ist. Sein Wesen fällt – im Gegensatz zu allem Geschöpflichen – mit seinem Sein zusammen (vgl. ...
  • Sein sozialer Hintergrund dürfte prägend für sein späteres politisches Wirken gewesen sein.
  • Yannick Martinez entstammt einer Familie von Radrennfahrern. Sein Vater Mariano, sein Onkel Martin, sein Cousin "Raphaël Martinez" und sein Bruder Miguel waren ebenfalls professionelle Radfahrer.
  • So war der König „als lebendiges Abbild des Semataui sein Diener“, „sein trefflicher Erbe“, „sein erstgeborener Sohn“, „sein göttlicher Same“ und „sein lebendiger Leib“.
  • Wäre der Durchmesser [...] eines Kreises [...] , würde sein angenäherter Umfang [...] nur um ca. [...] kürzer als sein theoretischer Wert sein.

    Werbung
    © dict.cc English-German dictionary 2024
    Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (nur Englisch/Deutsch).
    Links auf das Wörterbuch oder auch auf einzelne Übersetzungen sind immer herzlich willkommen!