Werbung
 Übersetzung für 'Urheber' von Deutsch nach Französisch
NOUN   der Urheber | die Urheber
SYNO Auslöser | Autor | Initiant | ...
auteur {m} [instigateur]Urheber {m} [Verursacher]
3
1 Übersetzung
Neue Wörterbuch-Abfrage: Einfach jetzt tippen!

Übersetzung für 'Urheber' von Deutsch nach Französisch

Urheber {m} [Verursacher]
auteur {m} [instigateur]
Werbung
Anwendungsbeispiele Deutsch
  • In Italien gibt es die Società Italiana degli Autori ed Editori (SIAE, italienische Gesellschaft der Urheber und Verleger), die für alle Arten urheberrechtlich geschützter Werke zuständig ist.
  • Die zunehmende Verwendung von Metamedien wie Suchmaschinen oder sozialen Netzwerken, die Inhalte von Primärmedien abgreifen und veröffentlichen, führt zu neuen urheber- und haftungsrechtlichen Fragen.
  • Die Reform des Urheber- und Patentrechts, mit dem Ziel nichtkommerzielles Filesharing zu legalisieren, die übermäßige Länge des urheberrechtlichen Schutzes zu reduzieren und zu verhindern, dass Patente eingesetzt werden, um Innovationen zu behindern oder zu manipulieren.
  • In der Zeit des Nationalsozialismus galt der Urheber als „Treuhänder des Werks“ für die Volksgemeinschaft. Bestehende Gesetze wie das Kunsturheberrechtsgesetz blieben in Kraft.
  • Die Richtlinie 93/83/EWG "zur Koordinierung bestimmter urheber- und leistungsschutzrechtlicher Vorschriften betreffend Satellitenrundfunk und Kabelweiterverbreitung", bekannt als Satelliten- und Kabelrichtlinie oder SatCab-Richtlinie, wurde vom Rat der Europäischen Union am 27.

  • Kazaa/Sharman war umstritten, weil es Geld mit Hilfe einer Software verdiente, die angeblich nur für das Erhalten urheberrechtlich geschützter Werke diente, ohne die Urheber zu entlohnen.
  • Freie-Software-Projekte weisen im Gegensatz zu proprietärer Software oft mehrere Urheber, also mehrere Rechtsinhaber auf.
  • Als Schulbuchprivileg bezeichnet man eine Schrankenregelung im deutschen Urheberrecht, die es (unter anderem) den Verlegern von Schulbüchern ermöglicht, urheberrechtlich geschützte Texte ohne die Zustimmung der jeweiligen Urheber bzw.
  • Kein Urheber ist der Ideengeber oder Initiator eines Werks, da die Idee zu einem Werk urheberrechtlich keine Schöpfung ist.
  • Wie bei vielen Musikstücken dieser Art sind zuverlässige Quellen über den genauen Ursprung und den oder die Urheber von Text und Melodie so gut wie nicht greifbar: Die GEMA führt das Lied als „im Original urheberrechtlich freie Volksweise“.

  • Inhaber des Verlagsrechts ist zunächst der Urheber.
  • Hierbei unterliegt die urheber- bzw. leistungsschutzrechtliche Relevanz zumindest in der Bundesrepublik Deutschland immer der Wertung des ggf.
  • Nicht nur Urheber profitieren davon, dass die GEMA ihre Nutzungsrechte verwaltet.
  • Urheber eines Werkes ist die natürliche Person, die es geschaffen hat; gibt es mehrere Werkschöpfer, so sind alle (Mit)urheber.
  • Der Gesetzesentwurf „Public Domain Enhancement Act“ (PDEA, „Gesetz zur Förderung der Gemeinfreiheit“) wurde in den Jahren 2003 und 2005 im US-Kongress eingereicht und beabsichtigte eine symbolische Steuer auf jedes urheberrechtlich geschützte Werk.

  • Die Speichermedienvergütung (früher Leerkassettenvergütung, auch Urheberrechtsabgabe) ist die in Österreich gesetzlich verordnete Abgabe auf Speichermedien, die zur Aufzeichnung urheberrechtlich geschützter Werke genutzt werden können.
  • Das Musikwerk und sein urheberrechtlicher Schutz sind untrennbar miteinander verbunden.
  • Sie agiert als Treuhänder der Rechteinhaber und hebt Entgelte für die Verwertung urheberrechtlicher Nebenrechte ein.
  • UrhG-A: Das Urheberrecht steht demnach allen Miturhebern gemeinsam zu.
  • Bei Sprüchen von Prominenten ist in vielen Fällen die urheberrechtlich geforderte Schöpfungshöhe nicht erreicht.

    Werbung
    © dict.cc French-German dictionary 2024
    Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (nur Englisch/Deutsch).
    Links auf das Wörterbuch oder auch auf einzelne Übersetzungen sind immer herzlich willkommen!