Werbung
 Übersetzung für 'bedrückt' von Deutsch nach Französisch
ADJ   bedrückt | bedrückter | am bedrücktesten
bedrückter | bedrückte | bedrücktes
bedrücktester | bedrückteste | bedrücktestes
VERB   bedrücken | bedrückte | bedrückt
SYNO am Boden | bedröppelt | bedrückt | ...
abattu {adj} {past-p} [moralement]bedrückt
3
imprimé {adj} {past-p} [étoffe, tissu]bedruckt
2
avoir le cœur gros {verbe}bedrückt sein
3 Übersetzungen
Neue Wörterbuch-Abfrage: Einfach jetzt tippen!

Anwendungsbeispiele Deutsch
  • Die Werbesets können auf unterschiedliche Art und Weise bedruckt werden. Entweder alle Artikel werden mit Logo und Claim bedruckt oder können bei geeigneten Oberflächen auch graviert werden. Dies gibt es in den unterschiedlichsten Verfahren wie z. B. Sieb-, Tampon-, Sublimationsdruck (für kleine Auflagen), sowie auch Transferdruck (nur für Textilien). Für Lederwaren können auch Aufdrucke im Prägeverfahren verwendet werden.
  • Tragetaschen werden größtenteils zu Werbezwecken bedruckt. Hierfür wird für Papiertragetaschen hauptsächlich das Offset- oder das Flexodruckverfahren angewandt. Kunststofftragetaschen werden im Flexodruckverfahren und Tragetaschen aus Baumwolle im Siebdruckverfahren bedruckt.
  • Das Papier wird vom Großhandel auf Rollen ohne jegliche Löcher oder Perforationen an die Endlosdruckereien geliefert. Die Papierbahn wird in der Endlosrollendruckmaschine in den Druckwerken bedruckt und in den Werkzeug-/Stanzstationen werden der Lochrand ausgestanzt und die seitlichen Perforationen eingestanzt. Schließlich wird die Querperforation gestanzt und das Papier im Leporello-Schema mit Hilfe der Falzauslage ausgelegt. Jede Papierbahn wird einzeln bedruckt. Man kann also auch verschiedene Druckmotive auf die Papierbahnen aufdrucken.
  • Surimono hatten üblicherweise keinen Titel, Ausnahmen hiervon bilden lediglich einige wenige Drucke, die als Teil einer Serie erschienen sind. Die meisten sind illustriert und mit zumindest einem Gedicht bedruckt. Manche sind nur illustriert und waren möglicherweise als Beilage für eine handgeschriebene Einladung gedacht oder konnten beschrieben werden. Von den Surimono, die ausschließlich mit Gedichten bedruckt waren, sind die wenigsten erhalten, da sie nicht als sammelwürdig betrachtet wurden.
  • Filmtablette (Tablette). Grauweiße kapselförmige Filmtabletten, auf einer Seite bedruckt mit „Cholestagel“.

  • Es handelt sich dabei um eine Bindeart, bei der die Bögen nur von einer Seite bedruckt sind und in der Mitte gefaltet gebunden werden. Sie besteht aus vorne geschlossenen Viertelbögen, bei denen nur die Außenseiten bedruckt sind. Mit dieser Methode kann bei wenig Inhalt Volumen erzeugt werden. Sie verhindert auch das Durchscheinen der Motive auf der Rückseite.
  • Mohaba importiert Tassen aus China und bedruckt diese als Weihnachtsmarkttassen.
  • Buchverpackungen werden häufig auch werbewirksam vielfarbig bedruckt.
  • Das große Spielfeld ist mit einem Sechseck bedruckt, das in lauter kleine Sechsecke unterteilt ist. Die flachen Spielsteine aus dunklem Kunststoff bestehen aus zwei kleinen zusammenhängenden Sechsecken, die jeweils mit einem von sechs Symbolen bedruckt sind. Ein solcher Doppelstein kann zweimal dasselbe oder unterschiedliche Muster aufweisen. Die Symbole sind sowohl nach Farbe wie nach Form deutlich unterschieden und erleichtern so das Spiel auch farbenblinden oder sehbehinderten Mitspielern.
  • Polarkoordinatenpapier ist mit einem Polarkoordinatensystem bedruckt.

  • Der Umschlag ist meist (nahezu) identisch mit der Titelseite bedruckt. Bei diesem Exemplar sieht man eine Verstärkung durch einen Klebestreifen. Sollte das Buch gebunden und beschnitten werden, kann der originale Einbandumschlag auf den neuen festen Einband geklebt oder auch eingebunden werden. Manchmal sind solche Interimsbände auf der Rückseite auch mit Verlagsanzeigen bedruckt oder tragen Anweisungen an den Buchbinder, etwa über die Anordnung separat gelieferter Tafeln mit Illustrationen.
  • Flache Kunststoffobjekte werden seit den 2000er Jahren vorzugsweise wasserlos bedruckt. CDs und DVDs, Folien, ID-1-Karten und Kunststoffetiketten (beispielsweise in der Kosmetik) werden meistens mit UV-härtenden Farben bedruckt. Die Farben haften gut, und die Objekte sind nach dem Druck sofort weiter verarbeitbar. Im wasserlosen Offset stören dabei keine Feuchtmittelreste auf der glatten Oberfläche. In diesem Bereich haben sich ganz speziell konstruierte Druckmaschinen etabliert (KBA-Meprint "Genius, CD Print").
  • 1865 lief die erste Rotationsmaschine Bullocks beim "Philadelphia Public Ledger" an. Amerikanische Zeitungen feierten sie als die „einfachste und solideste Maschine, die je Papier bedruckt hat“. Das von der Rolle laufende Papier wurde zuerst auf der Vorderseite, dann von einem zweiten Zylinder auf der Rückseite bedruckt, abgetrennt und dem Ausleger zugeführt. Die Stundenleistung lag bei 12.000 beiderseits bedruckten Bogen einer achtseitigen Zeitung.
  • Bandanas sind oft mit Paisleymustern bedruckt.
  • Speziell für Kinder als Zielgruppe werden Senfgläser häufig mit Comic-Motiven bedruckt.

  • Der Stoff wird indirekt bedruckt, das Motiv wird entweder mit vierfarbig beschichteten Sublimations-Farbbändern oder mit Sublimationsinkjettinten ausgedruckt. Die Drucke werden mit Transferpressen bei 170 °C- 200 °C auf Polyesterstoffe übertragen. Die Farben sublimieren gasförmig in die heiße Polyesterfaser, daher ist das Motiv kaum spürbar. Die Waschfestigkeit des Aufdruckes ist höher als die des verarbeiteten Textils. Die Farbanzahl ist nicht beschränkt, Fotodruck ist möglich. Es können nur spezielle Textilarten bedruckt werden.
  • Taschenkalender beinhalten einen Papierkern, der üblicherweise im Offsetdruckverfahren bedruckt wird. Um das gewünschte hohe Volumen zu erzielen kann entweder ein Bilderdruckkarton (etwa 300 g/m² Papiergewicht) verwendet werden, der in einem späteren Arbeitsgang mit (dünner) Folie beschichtet wird, oder ein dünneres Papier wird bedruckt und anschließend durch Kaschieren bzw. Laminieren mit einer stärkeren Kunststofffolie auf das gewünschte Volumen gebracht.
  • Je nach Auflagenhöhe und Beschaffenheit wird der Bedruckstoff mittels Bogendruck- oder Rollendruckmaschinen bedruckt.
  • Lacke für Aerosolbehälter. Die Dosen wurden anschließend mit Druckfarben bedruckt.
  • Bei der Herstellung von Steingut werden zwei Verfahren unterschieden: Bei dem Einbrandverfahren "(Monoporosa)" wird auf die Fliese direkt nach der Formgebung flüssige Glasur aufgetragen. Anschließend wird die Fliese mit einem gewünschten Muster bedruckt; beim Zweibrandverfahren "(Biporosa)" wird zuerst der Scherben gebrannt. Danach wird die Fliese glasiert und bedruckt und anschließend nochmals gebrannt.

    Werbung
    © dict.cc French-German dictionary 2024
    Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (nur Englisch/Deutsch).
    Links auf das Wörterbuch oder auch auf einzelne Übersetzungen sind immer herzlich willkommen!