Werbung
 ⇄Suchrichtung
 Übersetzung für 'D♭' von Deutsch nach Russisch
един.
деци- {prefix} <д, d>
Dezi- <d> [10 ^ -1]
10
Substantive
хим.
дейтерий {м} <D>
Deuterium {n} <D>
жд
скорый поезд {м}
Durchgangszug {m} <D-Zug> [österr.] [sonst veraltend]
2 Wörter
военно
в отставке {adv}
außer Dienst <a.D.> [nachgestellt]
то есть <т. е.>das heißt <d. h.>
сего года <с. г.>dieses Jahres <d. J.>
геогр.
Лазурный Берег {м}
Côte d'Azur {f}
геогр.
Кот-д'Ивуар {м} [Берег Слоновой Кости]
Côte d'Ivoire {n} [Elfenbeinküste]
муз.
ре мажор {м} <D>
D-Dur {n} <D>
вал.ист.
немецкая марка {ж}
D-Mark {f} [Deutsche Mark]
муз.
ре минор {м} <d, Dm>
d-Moll {n} <d, Dm>
муз.
ре-бемоль мажор {м} <Des, D♭>
Des-Dur {n} <Des, D♭>
муз.
ре-диез минор {м} <dis, Dism, D♯m>
dis-Moll {n} <dis, Dism, D♯m>
ист.
Жанна д'Арк {ж}
Jeanne d'Arc {f}
право {с} на существованиеRaison d'Être {f} [geh.] [Daseinsberechtigung]
муз.
виоль д'амур {ж}
Viola d'Amore {f}
биохим.
витамин {м} D
Vitamin {n} D
3 Wörter
как правило {adv}in der Regel <i. d. R.>
обыкновенно {adv}in der Regel <i. d. R.>
геогр.
над уровнем моря
über dem Meeresspiegel <ü. d. M., ü. M.>
геогр.
ниже уровня моря
unter dem Meeresspiegel <u. d. M., u. M.>
пол.
депутат {м} бундестага
Mitglied {n} des Bundestages <MdB, M. d. B.>
пол.
депутат {м} ландтага
Mitglied {n} des Landtages <MdL, M. d. L.>
военно
отставной полковник {м}
Oberst {m} a. D.
военно
полковник {м} в отставке
Oberst {m} a. D.
мед.
недостаточность {ж} витамина D
Vitamin-D-Mangel {m}
Fiktion (Literatur und Film)
лит.F
Тэсс из рода д'Эрбервиллей: чистая женщина, правдиво изображённая [Томас Харди]
Tess von den d'Urbervilles: Eine reine Frau [Thomas Hardy]
27 Übersetzungen
Neue Wörterbuch-Abfrage: Einfach jetzt tippen!

 ⇄ 
Übersetzung für 'D♭' von Deutsch nach Russisch

Dezi- <d> [10 ^ -1]
деци- {prefix} <д, d>един.

Deuterium {n} <D>
дейтерий {м} <D>хим.
Werbung
Durchgangszug {m} <D-Zug> [österr.] [sonst veraltend]
скорый поезд {м}жд

außer Dienst <a.D.> [nachgestellt]
в отставке {adv}военно
das heißt <d. h.>
то есть <т. е.>
dieses Jahres <d. J.>
сего года <с. г.>

Côte d'Azur {f}
Лазурный Берег {м}геогр.
Côte d'Ivoire {n} [Elfenbeinküste]
Кот-д'Ивуар {м} [Берег Слоновой Кости]геогр.
D-Dur {n} <D>
ре мажор {м} <D>муз.
D-Mark {f} [Deutsche Mark]
немецкая марка {ж}вал.ист.
d-Moll {n} <d, Dm>
ре минор {м} <d, Dm>муз.
Des-Dur {n} <Des, D♭>
ре-бемоль мажор {м} <Des, D♭>муз.
dis-Moll {n} <dis, Dism, D♯m>
ре-диез минор {м} <dis, Dism, D♯m>муз.
Jeanne d'Arc {f}
Жанна д'Арк {ж}ист.
Raison d'Être {f} [geh.] [Daseinsberechtigung]
право {с} на существование
Viola d'Amore {f}
виоль д'амур {ж}муз.
Vitamin {n} D
витамин {м} Dбиохим.

in der Regel <i. d. R.>
как правило {adv}

обыкновенно {adv}
über dem Meeresspiegel <ü. d. M., ü. M.>
над уровнем морягеогр.
unter dem Meeresspiegel <u. d. M., u. M.>
ниже уровня морягеогр.

Mitglied {n} des Bundestages <MdB, M. d. B.>
депутат {м} бундестагапол.
Mitglied {n} des Landtages <MdL, M. d. L.>
депутат {м} ландтагапол.
Oberst {m} a. D.
отставной полковник {м}военно

полковник {м} в отставкевоенно
Vitamin-D-Mangel {m}
недостаточность {ж} витамина Dмед.

Tess von den d'Urbervilles: Eine reine Frau [Thomas Hardy]
Тэсс из рода д'Эрбервиллей: чистая женщина, правдиво изображённая [Томас Харди]лит.F
  • деци- <д, d> = Dezi- <d> [10 ^ -1]
  • дейтерий {м} <D> = Deuterium {n} <D>
  • витамин {м} D = Vitamin {n} D
alle anzeigen ...
Anwendungsbeispiele Deutsch
  • Für die Viola bastarda sind fünf Stimmungen belegt: 'D ('C) - G - c - e - a - d', 'A - E (D) - A - d - a - d', 'A - D - G - d - a - d'.
  • Die École nationale supérieure d’électrotechnique, d’électronique, d’informatique, d’hydraulique et des télécommunications (ENSEEIHT) ist eine französische Ingenieurschule in Toulouse.
  • Im Frühjahr 1959 bestand die Flotte der "Trans-Avia" aus zwei Douglas DC-4 (Kennzeichen: "D-ANUK" und "D-ADAL") und fünf Vickers Viking (Kennzeichen: "D-AEDA, D-AEDO, D-AFIX, D-AGAD" und "D-AHUF").
  • Das von Bakterien der Art "Bacillus subtilis" gebildete Bacitracin besteht unter anderem aus D-Asparaginsäure, -Glutaminsäure, -Ornithin und -Phenylalanin. Das von "Streptomyces fulvissimus" produzierte Valinomycin enthält D-Valin und das von " Bacillus circulans" gebildete Circulin A (D-Leucin). Auch Fungisporin (D-Phenylalanin und D-Valin), Gramicidin und Tyrocidin (beide D-Phenylalanin), Malformin C (D-Leucin und D-Cystein), Mycobacillin (D-Asparaginsäure und D-Glutaminsäure) sind Peptid-Antibiotika mit D-Aminosäuren.
  • Die meisten Kaukasischen Felseidechsen leben in felsigen Biotopen und nutzen Felsspalten als Verstecke. "D. brauneri darevskii" und "D. chlorogaster" sind mit Totholz assoziiert, während "D. derjugini, D. clarkorum, D. dryada" und "D. praticola" in krautigen Biotopen auf dem Erdboden leben. Einige Arten sind ausgesprochene Bergbewohner.

  • Zunächst wurden die Modelle D 15, D 25, und D 40 vorgestellt. Im Jahre 1960 folgten D 30 und D 50. Als letztes Modell der Baureihe wurde 1964 der D 80 vorgestellt. Der D 80 war der erste Deutz-Traktor mit einem Sechszylinder-Motor.
  • Auf der Grundlage der D.33 wurden die nachfolgenden Typen "D-333", D-338 und Dewoitine D-342 entwickelt.
  • Die Nachbarorte von Vaprio d’Adda sind Trezzo sull’Adda, Capriate San Gervasio (BG), Grezzago, Canonica d’Adda (BG), Pozzo d’Adda, Cassano d’Adda und Fara Gera d’Adda (BG).
  • Der Hauptreaktionsweg, der durch Untersuchung der Intermediate im Reaktionsverlauf vorgeschlagen wurde, sieht D-Arabinose → D-Hexononitril (ein Cyanhydrin) → D-Hexonoimidolacton → D-Hexonolacton → D-Hexonsäure vor.
  • Es gibt folgende Typen: FeTAp 616 D, FeTAp 716 D, FeTAp 736 D, FeTAp 756 D und FeTAp 796 D. Der FeTAp 616 D hat die Standardfarbe kieselgrau.

  • Bei Pflanzen können neben D-Glucose und D-Galactose auch D-Glucuronlacton, D-Galacturonat beziehungsweise dessen Methylester die Biosynthese einleiten.
  • D-A-D, früher bekannt als Disneyland After Dark (der Name musste aufgrund einer drohenden Klage der Walt Disney Company geändert werden), ist eine dänische Rockband aus Kopenhagen. Ihr Musikstil wird oft als Melodic Heavy Rock beschrieben. Je nach Schaffensperiode schrieb bzw. schreibt die Band sich auch „D.A.D“, „D•A•D“ oder „D:A:D“.
  • Das NHT tagte erstmals am 9. April 1949 in Bremerhaven. Ihm gehörten die ehemaligen deutschen Marineoffiziere Generaladmiral a. D. Otto Schniewind, Vizeadmiral a. D. Friedrich Ruge, Vizeadmiral a. D. Hellmuth Heye, Konteradmiral a. D. Gerhard Wagner und Oberst a. D. Walter Gaul an. Weitere zeitweilige Mitarbeiter waren Konteradmiral a. D. Eberhard Godt, Kapitän zur See a. D. Hans-Rudolf Rösing und Fregattenkapitän a. D. Karl-Adolf Zenker.
  • Jacques d’Estampes ist der älteste Sohn von Jean d’Estampes (1548–1620), Seigneur de Valençay et d’Estiau, Capitaine von 50 Ordonnnanzsoldaten des Königs (1586), Conseiller d’État (1594), und Sara d’Applaincourt.
  • The D’Amelio Show ist eine US-amerikanische Dokumentation über Charli D’Amelio, Dixie D’Amelio, Heidi D’Amelio und Marc D’Amelio.

  • Inzwischen hatte TSR D&D überarbeitet und erstellte 1980 das Fantasy-Rollenspiel "Advanced Dungeons & Dragons" (AD&D). AD&D war ursprünglich als ein Regelwerk für fortgeschrittene Spieler von D&D gedacht. Da der Zuspruch zu AD&D jedoch sehr groß war, erschienen bald die ersten Quellenbücher exklusiv für AD&D und auch die ersten kompletten Spielwelten wurden für AD&D entwickelt. Eine Zeit lang trat D&D klar hinter den Verkaufszahlen von AD&D zurück, weshalb der Hersteller TSR D&D immer mehr vernachlässigte.
  • Die ersten Tonträger präsentierten King Rats (USA/Schweden), Billy & the Lucky Boys (D), Gate Crashers (D), Mason Dixon Hobos (D), Mess of Booze und Rough’n’Tumble (D).
  • Francesco Fernando d’Avalos d’Aquino d’Aragona (auch: "Ferrante Francesco d’Avalos d’Aquino d’Aragona") (* August 1530 in Ischia; † 31. Juli 1571 in Palermo) war ein Angehöriger der italienischen, ursprünglich spanischen Familie de Avalos, Gouverneur im Herzogtum Mailand und Vizekönig von Sizilien.
  • Die D.III wurde von Diplom-Ingenieur Harald Wolff aus einer Serie von D.II-Prototypen entwickelt, um den neuartigen Siemens & Halske Sh.III-Umlaufmotor einzusetzen. Die D.II, D.IIa und D.IIb wurden ab Juni 1917 mit den neuen Motoren erprobt, später folgte der Versuchstypen D.IIc. Die letzten als "D.IIe" bezeichneten Prototypen wurden in "D.III" umbenannt.
  • Harry d’Abbadie d’Arrast, gebürtig "Henry Charles Armand d’Abbadie d’Arrast" oder "Henri d’Abbadie d’Arrast", (* 6. Mai 1897 in Buenos Aires, Argentinien; † 17. März 1968 in Monte Carlo, Monaco) war ein französisch-amerikanischer Filmregisseur der späten Stummfilm- und frühen Tonfilmzeit. Obwohl heute in Deutschland völlig unbekannt, wurde Harry d’Abbadie d’Arrast zeitweise mit Ernst Lubitsch verglichen.

    Werbung
    © dict.cc Russian-German dictionary 2024
    Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (nur Englisch/Deutsch).
    Links auf das Wörterbuch oder auch auf einzelne Übersetzungen sind immer herzlich willkommen!