Werbung
 Übersetzung für 'Damaskusaffäre' von Deutsch nach Russisch
NOUN   die Damaskusaffäre | -
ист.
Дамасское дело {с}
Damaskusaffäre {f} [auch: Damaskus-Affäre]
1 Übersetzung
Neue Wörterbuch-Abfrage: Einfach jetzt tippen!

Übersetzung für 'Damaskusaffäre' von Deutsch nach Russisch

Damaskusaffäre {f} [auch: Damaskus-Affäre]
Дамасское дело {с}ист.
Werbung
Anwendungsbeispiele Deutsch
  • Die Damaskusaffäre – gut dokumentiert in diesen Zeitungen – hinterließ bei ihm einen tiefen Eindruck.
  • Ritualmordvorwürfe tauchten in der islamischen Welt erstmals um 1840 infolge der Damaskusaffäre auf.
  • Der Montefiore-Tafelaufsatz ist ein Ehrengeschenk, das der jüdische Engländer Moses Montefiore anlässlich seiner erfolgreichen Vermittlung in der Damaskusaffäre erhielt.
  • Hitler verlangte analog zu dem Film "Der ewige Jude" in den letzten Kriegsjahren einen Propagandafilm über die Damaskusaffäre, der während des Krieges aber nicht mehr gedreht werden konnte.
  • 1983 publizierte er ein antisemitisches Buch namens „Matza von Zion“ mit einer Beschreibung der Damaskusaffäre von 1840.

  • Zusammen mit der Damaskusaffäre war der Fall Mortara Anlass für die Gründung der Alliance Israélite Universelle.
  • 1840 kam es im Gefolge der Damaskusaffäre zu Pogromen an Juden in Syrien.
  • Zur Zeit der Damaskusaffäre um 1840 begleitete er Montefiore, Adolphe Crémieux und Salomon Munk auf einer Reise nach Ägypten und in die Türkei, um zugunsten der verfolgten Juden zu intervenieren.
  • Die Damaskusaffäre war eine Ritualmordanklage gegen in Damaskus lebende Juden im Jahr 1840.
  • Noch 1840 wurde eine solche Anklage in der „Damaskusaffäre“ vom Vatikan gestützt.

  • 1840 ereignete sich die Damaskusaffäre, die eine wichtige Rolle bei der Entstehung des Zionismus spielte.
  • Angesichts der Damaskusaffäre (1840), einer judenfeindlichen Ritualmordbeschuldigung, trat Crémieux nicht nur als Anwalt des Judentums auf, indem er eine Presseoffensive gegen die Schimäre vom jüdischen Ritualmord begann.
  • Februar 1840 führten zur so genannten Damaskusaffäre, bei der Juden in Damaskus des Ritualmords angeklagt wurden und es zu schweren Ausschreitungen gegen die Juden kam.
  • Benoît Laurent François de Paul-Ulysse Ratti-Menton (* 1799 auf Puerto Rico; † 1864) war ein französischer Diplomat, der die „Damaskusaffäre“ mit verursachte.
  • Die Ritualmordlegende sei nach der Damaskusaffäre (1840) zum Vorwurf des „Menschenopfers“ in Form von Ausbeutung oder „Blutsaugerei“ – als Metapher für Kapitalismus – umgewandelt worden; die Ahasverlegende sei zur ewigen Charaktereigenschaft des Judentums von Egoismus, Materialismus und niedriger Verstocktheit mutiert.

  • Das Jüdische Viertel der Altstadt von Damaskus war nicht der einzige überwiegend von Juden bewohnte Stadtteil im heutigen Stadtgebiet der Hauptstadt; so lebten bis zu den verheerenden Ausschreitungen im Zuge der Damaskusaffäre 1840 auch in der einst eigenständigen, 2 km nordöstlich des Stadttores Bab Scharqi liegenden, heute aber zur Hauptstadt gehörenden Ortschaft Dschubar vorwiegend Juden.
Werbung
© dict.cc Russian-German dictionary 2024
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (nur Englisch/Deutsch).
Links auf das Wörterbuch oder auch auf einzelne Übersetzungen sind immer herzlich willkommen!