Werbung
 Übersetzung für 'rmeleitfähigkeit' von Deutsch nach Russisch
NOUN   die Wärmeleitfähigkeit | die Wärmeleitfähigkeiten
SYNO Wärmeleitfähigkeit | Wärmeleitzahl
тех.физ.
теплопроводность {ж}
Wärmeleitfähigkeit {f}
2
1 Übersetzung
Neue Wörterbuch-Abfrage: Einfach jetzt tippen!

Übersetzung für 'rmeleitfähigkeit' von Deutsch nach Russisch

Wärmeleitfähigkeit {f}
теплопроводность {ж}тех.физ.
Werbung
Anwendungsbeispiele Deutsch
  • Üblicherweise wird als Kern Reinaluminium verwendet, dessen Wärmeleitfähigkeit 236 W/(m·K beträgt, da es viel kostengünstiger ist als Kupfer mit einer Wärmeleitfähigkeit bis zu 401 W/(m·K).
  • Wasser hat im Vergleich zu anderen Flüssigkeiten eine hohe Wärmeleitfähigkeit, aber im Vergleich mit Metallen eine sehr geringe.
  • Die im Vergleich zum Normalbeton geringere Wärmeleitfähigkeit des Konstruktionsleichtbetons ist auf die Porigkeit der Gesteinskörnung zurückzuführen.
  • Bei 25 °C betragen die Wärmeleitfähigkeit 41,9 W/(m·K) und die Wärmekapazität 754 J/(kg·K).
  • Fichtenholz hat eine Wärmeleitfähigkeit von 0,13 W/(m·K), zum Vergleich Stahlbeton: 2,00 W/(m·K).

  • Die Wärmeleitfähigkeit ist eine Stoffeigenschaft und wird zur Berechnung des Wärmestroms durch einen Stoff aufgrund der Wärmeleitung dieses Stoffs benutzt.
  • Die Wärmeleitfähigkeit von Flüssigkeiten liegt im Allgemeinen ungefähr eine Zehnerpotenz über der von Gasen.
  • Aufgrund der trägen Wärmeleitfähigkeit des Natursteins besteht keine Verbrennungsgefahr.
  • Die Wärmeleitfähigkeit einer Vakuumdämmplatte hängt entscheidend vom Innendruck der Platte ab.
  • Die Wärmeleitfähigkeit wird dabei über keramische oder metallische Füllstoffe (Al2O3, AlN) hergestellt.

  • Argon hat dabei eine geringere Wärmeleitfähigkeit als leichtere Gase, ist aber preiswerter als andere schwerere und damit noch geringer wärmeleitende Gase wie Krypton oder Xenon.
  • Sie werden vorwiegend zur Vermauerung von hochwärmedämmenden Wandbaustoffen (Wärmeleitfähigkeit um 0,2 W/(m·K)) eingesetzt, um Wärmebrücken im Fugenbereich zu vermeiden.
  • Die Wärmeleitfähigkeit setzt der schnellen Abkühlung eine physikalische Grenze: Egal wie schnell die Umgebungstemperatur gesenkt wird, die Wärme muss vom Inneren des Materials zur Außenfläche transportiert werden.
  • Die Wärmeleitfähigkeitsgruppe bzw. -stufe leitet sich aus dem rechnerischen Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit λB nach DIN 4108-4:2013-02 ab.
  • Die Wärmeleitfähigkeit, auch Wärmeleitzahl oder Wärmeleitkoeffizient, ist eine Stoffeigenschaft, die den Wärmestrom durch ein Material auf Grund der Wärmeleitung bestimmt.

  • Die für die Wärmeleitung relevanten Eigenschaften wie Dichte, Wärmekapazität, Wärmeleitfähigkeit und Temperaturleitfähigkeit variieren stark.
  • Die Wärmeleitfähigkeit von Basismaterialien wie FR-4 ist mit 0,3 W/(m·K) für eine Entwärmung von Bauelementen oft zu gering.
  • Dabei fand er 1853 zusammen mit Rudolph Franz in Berlin den Zusammenhang zwischen der elektrischen Leitfähigkeit und der Wärmeleitfähigkeit von Metallen.
Werbung
© dict.cc Russian-German dictionary 2024
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (nur Englisch/Deutsch).
Links auf das Wörterbuch oder auch auf einzelne Übersetzungen sind immer herzlich willkommen!