Werbung
 Übersetzung für 'Westpreußen' von Deutsch nach Russisch
NOUN   (das) Westpreußen | -
геогр.ист.
Западная Пруссия {ж}
Westpreußen {n}
ист.
Рейхсгау {м} Данциг — Западная Пруссия
Reichsgau {m} Danzig-Westpreußen
2 Übersetzungen
Neue Wörterbuch-Abfrage: Einfach jetzt tippen!

Anwendungsbeispiele Deutsch
  • Nach dem Referendarexamen wurde von Keyserlingk 1904 in Erbfolge Fideikommissherr auf Neustadt in Westpreußen und Verwaltungsbeamter.
  • Im deutschen Kaiserreich gehörte Danzig zur Provinz Westpreußen.
  • Das Dorf Sommerau gehörte seit 1818 zum Landkreis Marienburg in Westpreußen (bis 1920 im Regierungsbezirk Danzig der Provinz Westpreußen, von 1920 bis 1939 im Regierungsbezirk Westpreußen der Provinz Ostpreußen und von 1939 bis 1945 im Regierungsbezirk Marienwerder im Reichsgau Danzig-Westpreußen).
  • Mai 1874 wurde Wolfsdorf in den damals neugebildeten Amtsbezirk Tillwalde (heute polnisch: Tywałd) eingegliedert und gehörte zum Kreis Rosenberg in Westpreußen (bis 1920 im Regierungsbezirk Marienwerder, 1920 bis 1939 Regierungsbezirk Westpreußen, 1939 bis 1945 Reichsgau Danzig-Westpreußen) in der preußischen Provinz Westpreußen, ab 1920 Provinz Ostpreußen.
  • Danzig-Westpreußen teilte sich in drei Regierungsbezirke (Regierungsbezirk Bromberg (Danzig-Westpreußen), Regierungsbezirk Danzig (Danzig-Westpreußen), Regierungsbezirk Marienwerder (Danzig-Westpreußen)) mit der entsprechenden Anzahl von Stadt- und Landkreisen.

  • Das Dorf, das durch den "Polenkrawall von 1832" in die Geschichtsbücher eingegangen ist (siehe unten), gehörte seit 1818 zum Landkreis Marienburg in Westpreußen (bis 1920 im Regierungsbezirk Danzig der Provinz Westpreußen, von 1920 bis 1939 im Regierungsbezirk Westpreußen der Provinz Ostpreußen und von 1939 bis 1945 im Regierungsbezirk Marienwerder im Reichsgau Danzig-Westpreußen).
  • Das Bauerndorf Altfelde mit einer evangelischen Pfarrkirche gehörte seit 1818 zum Landkreis Marienburg in Westpreußen (bis 1920 im Regierungsbezirk Danzig der Provinz Westpreußen, von 1920 bis 1939 im Regierungsbezirk Westpreußen der Provinz Ostpreußen und von 1939 bis 1945 im Regierungsbezirk Marienwerder im Reichsgau Danzig-Westpreußen).
  • Bis 1920 gehörte Lusin zum Landkreis Neustadt (Westpreußen) im Regierungsbezirk Danzig der preußischen Provinz Westpreußen des Deutschen Reichs.
  • Bis 1920 gehörte Gorzno zum Kreis Strasburg in Westpreußen im Regierungsbezirk Marienwerder der Provinz Westpreußen des Deutschen Reichs.
  • Oktober 1939 wurde der bisherige ostpreußische Regierungsbezirk Westpreußen mit dem am gleichen Tag annektierten „Militärbezirk Westpreußen“ vereinigt und bildete zusammen mit der am 1.

  • 1939 bis 1945 gehörte der Ort zum Deutschen Reich und war dem Landkreis Leipe (Westpr.), Reichsgau Westpreußen – später Danzig-Westpreußen (Regierungsbezirk Marienwerder), angegliedert.
  • Finckenstein gehörte im Jahr 1945 zum Landkreis Rosenberg in Westpreußen im Regierungsbezirk Marienwerder, Reichsgau Danzig-Westpreußen.
  • Klasse Danzig-Westpreußen war eine zweitklassige Fußballliga im Sportgau Danzig-Westpreußen in der Zeit des Nationalsozialismus.
  • Johannes Seemann (* 16. Juni 1812 in Schwetz, Westpreußen; † 20. Oktober 1893) war ein deutscher Pädagoge und Gymnasialdirektor in Westpreußen.
Werbung
© dict.cc Russian-German dictionary 2024
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (nur Englisch/Deutsch).
Links auf das Wörterbuch oder auch auf einzelne Übersetzungen sind immer herzlich willkommen!