Werbung
 Übersetzung für 'Wirkstoff' von Deutsch nach Russisch
NOUN   der Wirkstoff | die Wirkstoffe
биол.мед.
действующее вещество {с}
Wirkstoff {m}
биол.мед.
биологически активное вещество {с}
bioaktiver Wirkstoff {m}
биол.мед.
биологически активное вещество {с}
biologisch aktiver Wirkstoff {m}
3 Übersetzungen
Neue Wörterbuch-Abfrage: Einfach jetzt tippen!

Anwendungsbeispiele Deutsch
  • Der Wirkstoff steht in einem chemischen Gleichgewicht zwischen gelöstem Wirkstoff und gebundenen und/oder komplexierten Wirkstoff, in der Blutbahn ist das die Plasmaeiweißbindung.
  • Enthält ein Arzneimittel mehr als einen Wirkstoff, so ist im Zulassungsantrag zu begründen, dass jeder Wirkstoff einen Beitrag zur positiven Beurteilung des Arzneimittels leistet, eine unzureichende Kombinationsbegründung ist ein Versagungsgrund.
  • Bei Hunden zeigt der Wirkstoff schwere Nebenwirkungen wie Blutstuhl, Fressunlust und Blutarmut infolge Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren.
  • In den Staaten der EU und in der Schweiz sind keine Pflanzenschutzmittel mit diesem Wirkstoff zugelassen. Von der BASF wird der Wirkstoff beispielsweise auf dem brasilianischen Markt vertrieben.
  • Gemeinsam mit dem Schweden Nils Löfgren entwickelte er 1943 den Wirkstoff Lidocain.

  • Der Wirkstoff Silafluofen war in der EU nie für Pflanzenschutzmittel zugelassen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz sind keine Pflanzenschutzmittel mit diesem Wirkstoff zugelassen.
  • 1898 testete der Internist "Kurt Witthauer" den Wirkstoff Acetylsalicylsäure an 50 Patienten und erforschte seine fiebersenkende und schmerzstillende Wirkung.
  • Als Beispiel ist der in Deutschland nicht mehr zugelassene Wirkstoff Trifluralin zu nennen.
  • Dieses Cannabinoid wurde als künstlich zugesetzter Wirkstoff in Produkten gefunden, die von den Herstellern als „Kräutermischungen“, etwa unter der Bezeichnung „Spice“, oder in ähnlichen Produkten vertrieben wurden.
  • Der Einsatz in wirkstoff-freisetzenden Stents ("drug-eluting stents") befindet sich in der klinischen Testung.

  • Die Arbeiten an dem Wirkstoff wurden von Triangle Pharmaceuticals jedoch abgebrochen, da keine verbesserte Wirksamkeit nachgewiesen werden konnte.
  • Clobutinol wurde durch den Wirkstoff Pentoxyverin ersetzt.
  • Außer gegen Babesien ist der Wirkstoff zur Therapie der Cytauxzoonose, Eperythrozoonose, Hepatozoonose, Theileriose und caninen Ehrlichiose geeignet.
  • Der Wirkstoff Pantoprazol ist ein Analogpräparat, dessen therapeutischer Mehrwert gegenüber dem billigeren, patentfreien Wirkstoff Omeprazol umstritten ist.
  • In Deutschland und Österreich wurde es früher vor allem im Getreideanbau verwendet, heute ist in beiden Ländern kein Präparat mit diesem Wirkstoff mehr zugelassen.

  • Bei der synthetischen Herstellung von unterschiedlich wirkenden enantiomeren Wirkstoffen etwa in der Pharmakologie versucht man heute, von vornherein nur noch das Enantiomer mit der gewünschten Wirkung herzustellen und als pharmazeutischen Wirkstoff einzusetzen, während man das andere Enantiomer mit seiner möglicherweise unerwünschten – bis hin zur toxischen – Wirkung von Anfang an ausschließen möchte (enantioselektive Synthese).
  • Ein Target (englisch für „Ziel“) ist ein Biomolekül, an das ein Wirkstoff binden kann.
  • Sowohl "Steward" (Wirkstoff Indoxacarb, aus der Klasse der Oxadiazine) als auch Gladiator (Wirkstoff Methoxyfenozid, aus der Klasse der Entwicklungsbeschleuniger) besitzen eine Zulassung gegen den Maiszünsler in Mais.
  • Tabletten mit rascher Freisetzung, Retardtabletten (5–120 mg Wirkstoff enthaltend), Zäpfchen, Hartkapseln (mit 5–20 mg Wirkstoff) und sehr schnell wirksame Injektionslösungen (10 mg Wirkstoff pro Milliliter).
  • Tonnen Fungizide (Wirkstoff) verkauft und im Pflanzenschutz eingesetzt.

  • Der Schweizer Chemiker Albert Hofmann entdeckte bei der Untersuchung von zahlreichen mexikanischen Arten der Gattung "Psilocybe" den Wirkstoff Psilocybin.
  • Als Arzneiform oder Darreichungsform bezeichnet man die Zubereitung, in der ein Wirkstoff appliziert wird.
  • Schwefel ist in der Europäischen Union ein genehmigter Wirkstoff für Pflanzenschutzmittel. Produkte mit diesem Wirkstoff sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz zugelassen.
  • Quizalofop war in Deutschland zwischen 1986 und 1996 als Wirkstoff in Pflanzenschutzmitteln zugelassen. Heute ist es in den Staaten der Europäischen Union kein zugelassener Wirkstoff mehr.
  • Die Verbindung wurde 2002 nicht in die Liste der in der Europäischen Union zulässigen Pflanzenschutzwirkstoffe aufgenommen.

  • Bei dem für den Rausch verantwortlichen Hauptwirkstoff handelt es sich nach Angaben des BKA um das C8-Analog des Cannabinoids CP-47,497, das später Cannabicyclohexanol benannt wurde.
  • Seit den Anfängen von "Aspirin" hat sich die Standarddosierung des Hauptwirkstoffs Acetylsalicylsäure praktisch nicht verändert und beträgt für die Schmerztherapie 500 Milligramm.
Werbung
© dict.cc Russian-German dictionary 2024
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (nur Englisch/Deutsch).
Links auf das Wörterbuch oder auch auf einzelne Übersetzungen sind immer herzlich willkommen!