Werbung
 Übersetzung für 'gehörig' von Deutsch nach Russisch
ADJ   gehörig | [selten] gehöriger | [selten] am gehörigsten
gehöriger | gehörige | gehöriges
gehörigster | gehörigste | gehörigstes
SYNO bodenständig | gehörig | rustikal | ...
приличный {adj}gehörig
4
ничей {pron} [никому не принадлежащий]niemandem gehörig
2 Übersetzungen
Neue Wörterbuch-Abfrage: Einfach jetzt tippen!

Anwendungsbeispiele Deutsch
  • 1492 zur Pfarrei Hintersteinau gehörig.
  • 1652 wurde Weichelau als zur Hofmark Dieterskirchen gehörig verzeichnet.
  • Nächstgelegene Stadtteile sind Großen-Linden (zu Linden gehörig), Hörnsheim (zu Hüttenberg gehörig) und Lützellinden (zu Gießen gehörig).
  • Der zweite Vers ist dabei zur Überschrift gehörig.
  • Nächstgelegene Stadtteile sind das namensgebende Gambach (zu Münzenberg gehörig), Holzheim (zu Pohlheim gehörig) und Eberstadt (zu Lich gehörig).

  • Direkte Nachbarorte sind im Osten Kirchwehren, im Süden die Barsinghäuser Stadtteile Göxe und Stemmen sowie im Westen – ebenfalls zu Barsinghausen gehörig – Barrigsen und Ostermunzel.
  • 1788 enthält das Schmettausche Kartenwerk zwischen Glasow und Dörgelin eine Ziegelei (zu Dörgelin gehörig) und zwischen Glasow und Röcknitz einen Teerofen (zu Gasow gehörig).
  • Januar 1975 durch das Düsseldorf-Gesetz sowohl die alte Stadt Ratingen als auch die bis dahin selbstständigen Gemeinden Breitscheid, Eggerscheidt, Hösel und Lintorf (alle zum ehemaligen Amt Angerland gehörig) sowie Homberg-Meiersberg und Hasselbeck-Schwarzbach (beide zum ehemaligen Amt Hubbelrath gehörig) aufgelöst und deren Gebiete ganz oder teilweise zu einer neuen Stadt Ratingen zusammengeschlossen.
  • Der Name kann als "zu Erhabenen gehörig" gedeutet werden.
  • Die Leine trennte die Orte Groß-Freden (um 1000 zum Gau Aringo gehörig) und Klein-Freden (zum Gau Flenithi gehörig).

  • Nach der Abbaggerung von Lürken bildete Vorweiden, nun zur Gemeinde Broichweiden gehörig, zusammen mit dem benachbarten Hoengen (zur Stadt Alsdorf gehörig) die evangelische Kirchengemeinde „Hoengen-Broichweiden“.
  • In einem Verzeichnis von 1588 wurden für Güttenberg 2 Höfe, 1 Gut, 1 Sölde und Mannschaften als zur Frais Schwarzenburg gehörig aufgeführt.
  • Zusätzlich zu Fronhof gehörig ein Anwesen, ein Haus und eine Feuerstätte.
  • Zusätzlich zu Schwarzenfeld gehörig ein Anwesen mit einem Haus und einer Feuerstätte und zu Wolfring gehörig 1 Anwesen, 1 Haus, 1 Feuerstätte.
  • Zusätzlich zu Schwarzenfeld gehörig ein Anwesen mit einem Haus und einer Feuerstätte.

  • 1518 gehörten 16 Dörfer und die Stadt Storkow zum Amt Storkow, außerdem zwei Mühlen, die "Grubenmühle" (heute Försterei Grubenmühle zum Ortsteils Limsdorf gehörig) und die Kurtmühle (zum Ortsteil Schwerin der Stadt Storkow gehörig).
  • Hühnerhof (später zu Gettenbach gehörig), Mittelgründauer Hof (Meerholzer Seite = Hof; durch Grenzverlegung ab 1858 zu Mittel-Gründau gehörig).
  • Die Überprüfung gehörig kundgemachter Gesetze auf ihre Verfassungswidrigkeit steht den übrigen Gerichten nicht zu (siehe [...] Abs. ...
  • „Angelegenheit“ und "publica" für „zum Volk gehörig“, „öffentlich“ – "res publica" ist also wörtlich die „öffentliche Angelegenheit“; das Adjektiv "lit[...]eraria" ist mit „zum Lesen und Schreiben gehörig“ oder „schriftlich“ übersetzbar.
Werbung
© dict.cc Russian-German dictionary 2024
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (nur Englisch/Deutsch).
Links auf das Wörterbuch oder auch auf einzelne Übersetzungen sind immer herzlich willkommen!