Werbung
 Übersetzung für 'kirchlich' von Deutsch nach Russisch
ADJ   kirchlich | [fig.] kirchlicher | [fig.] am kirchlichsten
kirchlicher | kirchliche | kirchliches
kirchlichster | kirchlichste | kirchlichstes
SYNO geistlich | kirchengeistlich | kirchlich | ...
религ.
церковный {adj}
kirchlich
5
венчать кого-л. {verb} [совершить / совершать церковный обряд бракосочетания] [сов./несов.]jdn. (kirchlich) trauen
обвенчаться {verb} [сов.]sich (kirchlich) trauen lassen
повенчаться {verb} [сов.] [по церковному обряду]sich (kirchlich) trauen lassen
венчаться {verb} [вступить / вступать в брак по церковному обряду] [сов./несов.]sich (kirchlich) trauen lassen
5 Übersetzungen
Neue Wörterbuch-Abfrage: Einfach jetzt tippen!

Anwendungsbeispiele Deutsch
  • Miltenberg und kirchlich zu Heppdiel. Die gegen Amorbach liegende Seite zählte zur Cent Amorbach und kirchlich zu Weilbach.
  • Jahrhundert anteilig bei den Rittergütern Neu-Schönfels, Reuth und Ruppertsgrün. Kirchlich war Altrottmannsdorf ursprünglich nach Neumark gepfarrt, seit 1555 gehört das Dorf kirchlich zu Schönfels.
  • Niedereulenbach gehört kirchlich zur Pfarrei Laaberberg.
  • Innerbraz gehörte kirchlich zur Pfarre Nüziders, während Außerbraz als Teil der Stadt Bludenz zur Pfarre Bludenz gehörte.
  • 1851 löste ein königlich württembergischer Erlass Neuhütten aus dem kirchlichen Verbund mit Maienfels und ordnete an, dass aus Neuhütten und den Nachbarorten Finsterrot (bis dahin kirchlich Filial von Wüstenrot) und Ammertsweiler (kirchlich Filial von Mainhardt) eine neue Kirchengemeinde gebildet werden solle.

  • Um das Jahr 900 gehörte Schlierbach kirchlich zu Salmünster.
  • königlich-sächsischen Amt Zwickau gehörte. Kirchlich war Schneppendorf bis 1529 ebenfalls in das schönburgische Thurm gepfarrt, danach gehörte der Ort kirchlich zu Crossen im sächsischen Amt Zwickau.
  • Die EIKON ging 1960 aus der evangelisch-kirchlich organisierten Filmvertriebs-Gesellschaft Matthias-Film in Stuttgart hervor.
  • Politisch zählte der Ort seit jeher zu Ilsfeld, kirchlich und schulisch gehörten die Bewohner der Herrenhöfe jedoch zu Untergruppenbach, die Bewohner des restlichen, größeren Weilers zu Auenstein.
  • Dies sind: in Mühlhausen Regenbogen (kommunal) und Sankt Josef (kirchlich), in Rettigheim Arche Noah und Sankt Nikolaus (beide kirchlich), in Tairnbach: Senfkorn (kirchlich).

  • Der Verband kirchlich-wissenschaftlicher Bibliotheken (VkwB) ist Teil der "Arbeitsgemeinschaft der Archive und Bibliotheken in der evangelischen Kirche" (AABevK).
  • Die Katholiken gehören kirchlich zu Creglingen.
  • Im Jahre 1369 wurde Niederrimbach kirchlich als Filiale von Creglingen erwähnt.
  • In reichsstädtischer Zeit gehörte Blumweiler kirchlich zur Pfarrei Leuzenbronn bei Rothenburg ob der Tauber.
  • Der Ort gehörte bis 1819 kirchlich zu Honhardt, seitdem zu Gründelhardt, das schon früher kirchlich von Honhardt selbständig wurde.

  • Kirchlich war Schmachtenberg bis Anfang des 17. Jahrhunderts eine Filiale der Pfarrei St.
  • Im Jahr 1460 existierten die Bezeichnungen „Nider Lauterboch“ und „Ober Lauterboch“. Kirchlich und politisch waren beide Orte zu dieser Zeit anderen Verwaltungseinheiten zugeordnet.
  • Die beiden Siedlungskerne von Ehlhalten hatten kirchlich ebenfalls getrennte Entwicklungen.
  • Kirchlich gehörte La Vacheresse anfangs zur Pfarrei von Saint-Ouen-lès-Parey, die dem Kapitel Remiremont unterstand; das Dorf La Rouillie war kirchlich ein Anhang der Pfarrei von Crainvilliers unter der Herrschaft des Abtes von Flabémont.
Werbung
© dict.cc Russian-German dictionary 2024
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (nur Englisch/Deutsch).
Links auf das Wörterbuch oder auch auf einzelne Übersetzungen sind immer herzlich willkommen!