Werbung
 Übersetzung für 'neuhochdeutsch' von Deutsch nach Russisch
линг.
нововерхненемецкий {adj}
neuhochdeutsch <nhd.>
1 Übersetzung
Neue Wörterbuch-Abfrage: Einfach jetzt tippen!

Übersetzung für 'neuhochdeutsch' von Deutsch nach Russisch

neuhochdeutsch <nhd.>
нововерхненемецкий {adj}линг.
Werbung
Anwendungsbeispiele Deutsch
  • In den deutsch geschriebenen Quellen des Mittelalters "Nienburg, Nuvenburch" oder "Nuewenburg" genannt, wird es neuhochdeutsch zu "Neuenburg".
  • Ein Geräms (Kollektivum zu mittelhochdeutsch "ram", „Stütze, Gestell, Webrahmen“, neuhochdeutsch „Rahmen“) ist ein kastenartiger Vorbau vor einem Haus, der mit Gittern verschlossen ist und in dem die Bewohner des Hauses mit der vorbeigehenden Öffentlichkeit Kontakt außerhalb des Hauses aufnehmen können.
  • Würzen (von althochdeutsch "wurzen" und zu mittelhochdeutsch/althochdeutsch "wurz" „Kraut, Pflanze, Wurzel“ sowie neuhochdeutsch "Würze" „Gewürzkraut, Spezerei“) ist die Beeinflussung des Geschmacks von Speisen mit Hilfe verschiedener Zutaten.
  • Ebenfalls unterschiedlich angegeben wird der Ursprung von "(l’) arquebuse" – ein Feuergewehr mit einem Haken im Schaft zum Auflegen auf ein Gestell, das oft etwa auf mittelhochdeutsch "hâkenbühse" (neuhochdeutsch "Hakenbüchse") zurückgeführt wird.
  • Als neuhochdeutsche Sprache (kurz Neuhochdeutsch, Abk. ...

  • ... , neuhochdeutsch "Babst") ist der deutschsprachige geistliche Titel für den Bischof von Rom als Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche.
  • Er ist eine Ableitung von neuhochdeutsch "Bot" (sächlich), mittelhochdeutsch "bot", beide mit der Bedeutung „Befehl“, „Gebot“, und verwandt mit nhd.
  • Der Vorname Hedda ist eine Kurz- und Koseform insbesondere des deutschen Frauennamens Hedwig, der sich aus althochdeutsch „hadu“ (neuhochdeutsch „Kampf“) und „wīg“ (neuhochdeutsch „Kampf“/„Krieg“/„Streit“/„Schlacht“) zusammensetzt.
  • «Chastelen» (lat. "castellum", mittelhochdeutsch "cástel", neuhochdeutsch "Kastéll" = "Burg"). Auf das Gelände übertragen steht der Ausdruck oft für blockartige Felsbastionen.
  • Völundarkviða (neuhochdeutsch: Wölundlied) ist ein mythologisches Gedicht der Lieder-Edda.

  • Auch der germanische Heldenname Beowulf (neuhochdeutsch: „Bienenwolf“) ist eine Umschreibung (Kenning) für den Bären.
  • Die Anordnung der Einträge ins Wörterbuch erfolgt alphabetisch, der Lemmaansatz ist neuhochdeutsch.
  • Auf ihn geht die bis heute gängige Einteilung der deutschen Sprachgeschichte in 300-Jahre-Abschnitte zurück, namentlich Althochdeutsch (750–1050), Mittelhochdeutsch (1050–1350), Frühneuhochdeutsch (1350–1650) und Neuhochdeutsch (1650 bis heute).
  • Zum ersten Mal wurde Burg 1202 im Waldemar-Erdbuch als "Borch up Vemere" erwähnt, 1599 wurde der Ort erstmals neuhochdeutsch als "Burgk uff Femern" bezeichnet.
  • Gottheit“ (siehe Ase) und "*helmaz" = „Helm, Schutz“ (neuhochdeutsch "Helm", mittelhochdeutsch "helm", althochdeutsch "helm") zusammen und bedeutet etwa „unter dem Schutz der Götter stehend“.

  • mit der woa / wor -Isoglosse (für neuhochdeutsch war) identisch war.
  • Das alt- und mittelhochdeutsche Wort "arsdarm" („Arschdarm“) wurde spätmittelhoch durch den verhüllenden Ausdruck "masdarm" ersetzt und wurde über frühneuhochdeutsch "maßdarm" (von mittelhochdeutsch "maz" „Speise“) neuhochdeutsch zu "Mastdarm".
  • Weitere Beispiele: Frühneuhochdeutsch "ich / er was" wurde durch neuhochdeutsch "ich / er war" ersetzt, wobei der Singular an die Formen des Plurals angepasst wurde; frühneuhochdeutsch "du darft / solt / wilt" wurde durch neuhochdeutsch "du darfst / sollst / willst" ersetzt, wodurch die 2.
  • Beispiele: neuhochdeutsch "König," mittelhochdeutsch "künic" < urgermanisch *"kuningaz;" neuhochdeutsch "Lamm – Lämmer" < althochdeutsch "lamb – lembir;" nhd.
Werbung
© dict.cc Russian-German dictionary 2024
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz sowie aus Mr Honey's Business Dictionary (nur Englisch/Deutsch).
Links auf das Wörterbuch oder auch auf einzelne Übersetzungen sind immer herzlich willkommen!